1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Spaß mit dem Tag der Toten im Fasching

Königsbrunn

21.01.2019

Spaß mit dem Tag der Toten im Fasching

Copy%20of%20Muerte2.tif
2 Bilder
Große Totenköpfe sind ein typisch mexikanisches Brauchtum. Auch wenn sie hier düster wirken, wird Allerheiligen in Mexiko wie ein frohes Fest gefeiert. Der CCK griff das Thema auf.
Bild: Michael Ermark

Warum der CCK Fantasia einen mexikanischen Allerheiligen-Brauch im Fasching zum Showthema macht.

„Festival der Sensationen“ klingt für ein Faschingsmotto recht vage und auch Untertitel wie „Zirkus“, „Magie“, „Las Vegas“ und „Día de los Muertos – Tag der Toten“ – klingt alles andere als faschingshaft. Der Präsident des Königsbrunner Carnevalvereins, Jürgen Langhammer, weiß allerdings: „Ein Motto zu finden, ist immer schwierig. Diesmal haben wir uns Themen überlegt, die man nicht überall sieht. Das zusammengefasst ist dann das „Festival der Sensationen.“ Tatsächlich war der jüngste Shownachmittag im Gemeindezentrum St. Johannes eine Sensation für alle knapp 200 Gäste – besonders vielleicht auch für die, die mitgenommen wurden, obwohl sie keine Faschingsnarren sind. Denn das Festival der Sensationen ist kein Klischee der Faschingszeit mit einem Programm von halbherzigen Witzeleien und grell funkelnden Paillettenkostümen die jeden Träger zum sprichwörtlichen Narren machen. Der Ablauf war clever geplant: Die Eröffnung tanzten die jüngsten Mitglieder des CCK unter dem tatsächlich faschingshaften Motto „Carneval de Janeiro“– und das fast wie echte Cariocas, wie sich die Bewohner Rios selbst bezeichnen. Im Samba de Janeiro wurde dann auch das Königsbrunner Kinderprinzenpaar, Judith I. mit Daniel III., vorgestellt.

Schaurig buntes Treiben um den Tod

Dem folgten Einlagen von Gastgruppen, unter anderem den Karnevalisten aus Klosterlechfeld, die sich wieder mehr am üblich bekannten Fasching orientierten. Als dann aber der CCK wieder die Bühne für sich in Anspruch nahm, zog Fasching ab und Las Vegas ein. In freizügigen Kostümen wurde ein Vorgeschmack aus Rot und Gold auf das gegeben, worauf wohl die größte Mühe bei der Gestaltung der Kostüme verwendet wurde: Der Día de los Muertos – der Tag der Toten. Die Tradition, Allerheiligen bunt und ausgeflippt zu feiern, kommt zwar ursprünglich aus Mexiko, aber ließ sich auch für den Faschingstanz gut gebrauchen. In Mexiko war zwar der Präsident des Vereins noch nicht, dennoch lässt ihn das schaurig bunte Treiben um den Tod nicht ruhig: „Das Kostüm für unsere Faschingsprinzen, Selina I. und Stephan III., ist natürlich sehr aufwendig, man muss sich nur einmal das Rückengestell anschauen.“

Aber nicht nur das Rückengestell ist beeindruckend, sondern auch die riesigen Totenkopfmasken und nicht zuletzt Santa Muerte - der heilige Tod - der der Blickfang der Darbietung ist. Dennoch: Was macht der Tag der Toten im lustigen Fasching? Die Antwort ist recht simpel: Im mexikanischen Brauchtum ist das Gedenken an die Toten keineswegs eine traurige Angelegenheit, so wie in unseren Gefilden. Vielmehr, besagen die Legenden, kommen die Geister der Verstorbenen am Día de los Muertos ihre lebenden Angehörigen besuchen - aber nicht als gruselige und argwöhnische Gespenster, sondern eben als Teil der Familie, an den man sich gerne erinnert. Deswegen ist Spaß haben, tanzen und singen nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Und singen, tanzen, Spaß haben: Das passt auch zum Fasching in Königsbrunn.

Gerade aber die Kombination aus Carneval de Janeiro, Día de los Muertos und Kasino in Las Vegas macht den CCK zur Sensation im Gemeindesaal, vor der manch auswärtiger Faschingsgast im staunenden Schatten stand. (ermi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Rettungshunde-Casting%20Mittelneufnach2.jpg
Mittelneufnach

Kleiner Held ganz groß

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden