1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Spatenstich beim neuen Kindergarten

Klosterlechfeld

03.05.2019

Spatenstich beim neuen Kindergarten

Beim Spatenstich durften auch die Kindergartenkindermitschaufeln.
Bild: Hieronymus Schneider

Während des symbolischen Spatenstichs für den Franziskus-Kindergarten wird schon gearbeitet. Wie es nach der Fertigstellung weitergeht.

Der Startschuss zum Bau des Franziskus-Kindergartens an der Alpenstraße ist erfolgt. Während der kleinen Feier mit symbolischem Spatenstich waren bereits die Bauarbeiter der Firma Klaus-Bau im Hintergrund tätig.

Klosterlechfelds Bürgermeister Rudolf Schneider sprach vor den versammelten Gästen von einem ganz besonderem Moment: „Gemeinsam mit der politischen Gemeinde, dem Träger der katholischen Kirchenstiftung Maria Hilf, der Diözese Augsburg und allen weiteren Akteuren über Landratsamt und dem Fördergeber der Regierung von Schwaben bis hin zu unseren begleitenden Architekten können wir heute sehr glücklich sein, den Grundstein für unseren neuen Kindergarten legen zu können.“

125 Kita- und 65 Krippenplätze in Klosterlechfeld

Mit dieser Kindertagesstätte wird die Gemeinde Klosterlechfeld im September 2020 insgesamt 75 Kita-Plätze und 30 Krippenplätze anbieten können. Zusammen mit der schon bestehenden Kindertagesstätte in der Försterstraße schafft die Gemeinde ein Betreuungsangebot von 125 Kita-Plätzen und 65 Krippenplätzen über das Jahr 2020 hinaus. Ab der Fertigstellung wird dann der Weg frei, die beiden bisher in der Grundschule untergebrachten Vorschulgruppen im neuen Kindergarten aufzunehmen und mit der Sanierung des Altbaus in der Försterstraße zu beginnen. Etwa fünf Millionen Euro werden in den Neubau investiert. Damit steht das Projekt mit Abstand an der Spitze aller Baumaßnahmen Klosterlechfelds.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Realisierbar wurde es durch ein Sonderinvestitionsprogramm des Freistaates Bayern, wofür Bürgermeister Schneider der Staatssekretärin Carolina Trautner ausdrücklich dankte. „Der Eigenanteil der Gemeinde von über 2,5 Millionen Euro ist ein deutliches Zeichen, wie wichtig die Gemeinde die Betreuung unserer Kleinsten und damit die Unterstützung von Familien, die auf zwei Gehälter angewiesen sind, nimmt.“

Klostergebäude wird für eine Kindergartengruppe vorübergehend die Heimat

Carolina Trautner wies auf die Bedeutung der Kindertagesstätten angesichts der wieder zunehmenden Geburtenzahlen hin, die weit über die kommunale Pflichtaufgabe hinausgehe. „Die Eltern wissen ihre Kinder in guten Händen“, sagte die Staatssekretärin. Pfarrer Thomas Demel bedankte sich dafür, dass die Gemeinde die Katholische Kirchenstiftung als Träger und den Namen „Franziskus-Kindergarten“ gewählt hat. Während der Bauzeit wird eine Kindergartengruppe vorübergehend im Klostergebäude untergebracht. Hans Schuller lobte als verantwortlicher Leiter des Planungsbüros Schuller und Thamm die reibungslose und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft mit Elfriede Lösch an der Spitze, sowie dem Gemeinderat. „Der Blitzentscheid für den Planungsentwurf führte zu einer kurzen Planungszeit und einer frühzeitigen Ausschreibung, wodurch auch die Vergabe an die Firma Klaus-Bau und der zügige Baubeginn ermöglicht wurden“, betonte Schuller.

Während die Bauarbeiter im Hintergrund schon an den Fundamenten Hand anlegten, griffen die geladenen Gäste zusammen mit einer Kindergartengruppe und deren Leiterin Karin Krimshandl zum Spaten und führten den symbolischen Spatenstich zum Baubeginn aus. Auch der anschließende Sektumtrunk mit Imbiss wurde vom Kindergarten organisiert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0573.tif
Königsbrunn

Kulturprogramm mit Freiluftkino und Modelle vor Museen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden