Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Spitzenspiel am Ende ohne Sieger

23.03.2009

Spitzenspiel am Ende ohne Sieger

Mit einem 1:1-Remis trennten sich am ersten Spieltag nach der Winterpause die SpVgg Lagerlechfeld/Graben und der TSV Schwabmünchen II in der Kreisklasse Augsburg 1 der Fußballer. Ebenfalls nur zu einem 1:1 kam der Aufstiegsaspirant FC Kleinaitingen gegen die "Zweite" des FC Königsbrunn. In der Kreisklasse Augsburg 2 schlugen sich die Kicker der SpVgg Langerringen achtbar und trotzten dem Tabellenführer SV Mering II in einer torlosen Begegnung einen Punkt ab. Nur knapp mit einer 1:2-Niederlage musste sich der Türk SV Bobingen gegen den Ligadritten SF Bachern geschlagen geben.

TSV Neusäß II - SV Untermeitingen 1:1 (0:0) - Zunächst gestalteten beide Teams die Partie ausgeglichen und kamen vereinzelt zu Chancen, wobei diese bei den Gästen klarer ausfielen. Nach einer halben Stunde war aber die Luft raus und keine Mannschaft präsentierte sich im Anschluss wirklich überlegen. Erst zum Ende kam durch jeweils ein Tor der Mannschaften noch einmal Kampfgeist auf beiden Seiten in das Match, der aber zu keinen weiteren Treffern führte.

Tore 1:0 (72.) Vogt, 1:1 (77.) May. - Zuschauer 50.

FC Kleinaitingen - FC Königsbrunn II 1:1 (0:0) - Die Spieler beider Kader lieferten sich in den ersten 45 Minuten ein offenes, temporeiches Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Nach dem Seitenwechsel starteten die Hausherren besser und gingen zehn Minuten später mit 1:0 in Führung. Danach war die Begegnung ausgeglichen, dennoch konnte Kleinaitingen nicht verhindern, dass quasi mit dem Schlusspfiff den Brunnenstädtern der Ausgleichstreffer gelang.

Spitzenspiel am Ende ohne Sieger

Tore 1:0 (64.) Fendt, 1:1 (90.) Rosanowski. - Zuschauer 70.

SSV Bobingen - BCA Oberhausen II 2:3 (0:2) - Klar überlegen gestalteten die Gäste aus Augsburg die erste Spielhälfte und konnten mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen. Nach dem Wiederanpfiff wurde Bobingen dann stärker, war über weite Strecken das bessere Team und kämpfte sich bis zum 2:2-Ausgleich heran. Das glücklichere Ende konnte aber der BCA verbuchen, der mit einem Treffer in der Nachspielzeit alle Punktehoffnungen Bobingens zunichtemachte.

Tore 0:2 (17.) Abazi, 0:2 (28./Strafstoß) Bastürk, 1:2 (61.) Jungwirth, 2:2 (74./Strafstoß) Wendler, 2:3 (92.) Bendedek. - Besonderes Vorkommnis "Rot" für Bayr (74./BCA Oberhausen II). - Zuschauer 40.

SpVgg Lagerlechfeld/Graben - TSV Schwabmünchen II 1:1 (1:0) - Wenig Engagement zeigten in diesem Spitzenmatch die Menkinger Mannen, die über die gesamte Spielzeit zu lethargisch wirkten. Eine bessere Performance lieferten da die Hausherren ab, die schon in der 12. Minute in Führung gehen konnten, es dann aber versäumten nachzulegen. Die Konsequenz war dann der glückliche 1:1-Ausgleich der Gäste in der Nachspielzeit.

Tore 1: 0 (12.) Hafner, 1:1 (94.) Haspel. - Zuschauer 70.

SV Mering II - SpVgg Langerringen 0:0 (0:0) - Eine überragende Abwehrleistung lieferten die Langerringer Gäste in dieser torlosen Partie gegen den Tabellenführer aus Mering ab und gestalteten das spielerische Geschehen weitestgehend ausgeglichen.

Auch in der zweiten Halbzeit der Begegnung, als Mering massiv stürmte, hielt die Defensive und man kam selbst zu erfolgversprechenden Chancen.

Zuschauer 30.

Türk SV Bobingen - SF Bachern 1:2 (0:2) - Die erste Halbzeit gestalteten die Teams ausgeglichen und ansehnlich, doch während Bobingen aus gebotenen Chancen keinen Gewinn schöpfen konnte, machten es die Gäste besser und sicherten sich durch einen Freistoß sowie einen zugesprochenen "Elfer" eine 2:0-Halbzeitführung. Nach dem Pausentee versuchten die Bobinger dann Druck aufzubauen und waren nun die Mannschaft mit den klar besseren Chancen. Von diesen Möglichkeiten wurde jedoch nur eine in Zählbares verwandelt, sodass am Ende eine Niederlage zu Buche steht.

Tore 0:1 (40.) Stief, 0:2 (45./Strafstoß) Stief, 1:2 (89.) Suicmez. - Reserven 0:0. - Zuschauer 100.

TSV Fischach - FSV Wehringen 0:2 (0:1) - Obwohl die Gastgeber optisch überlegen waren, waren es doch die Wehringer Gäste, die das Spiel bestimmten. Gleich in der fünften Minute erwischte es die Fischacher kalt und der Wehringer Thomas Winterhalter schoss zum 1:0 ein. Der gleiche Spieler war es auch, der kurz vor der Halbzeitpause durch einen Strafstoß den 2:0-Endstand markierte. Im Anschluss konnten die Fischacher die Gäste zwar unter Druck setzen, scheiterten aber ein ums andere Mal am eigenen Unvermögen des Torabschlusses.

Tore 0:1 (5.) Winterhalter, 0:2 (43./Strafstoß) Winterhalter. - Reserven 2:0. - Zuschauer 50. (tomd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren