Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. "Stark und solide" in der Finanzkrise

14.07.2010

"Stark und solide" in der Finanzkrise

Vorstand und Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Schwabmünchen: (von links) Vorstandsvorsitzender Günther Wölfle, die Aufsichtsräte Josef Fichtel, Bernd Deckbar und Reiner Schnell, Bankvorstand Ulrike Benz, Aufsichtsrat Heinrich Hartwig und Aufsichtsratsvorsitzender Hans Haußmann. Foto: Raiffeisenbank Schwabmünchen
Bild: Raiffeisenbank Schwabmünchen

Schwabmünchen Auch in der Finanzkrise sei die Raiffeisenbank Schwabmünchen "stark und solide" geblieben, betonte Bankvorstand Ulrike Benz bei der gut besuchten Vertreterversammlung in der Stadthalle Schwabmünchen. Dies untermauerte Vorstandsvorsitzender Günther Wölfle mit Zahlen zum Geschäftsjahr 2009: Die Bilanzsumme lag am 31. Dezember bei 227,5 Millionen Euro damit etwa eine Million höher als ein Jahr zuvor.

Dieses Wachstum sei jedoch nach wie vor nicht das primäre Ziel der Bank, betonte Wölfle, "sondern wir legen weiterhin großen Wert auf gesicherte und überschaubare Bilanzstrukturen und eine für die weitere Entwicklung unserer Genossenschaft wichtige gute Ertragslage." Der Gewinn lag 2009 bei 744 700 Euro, wie im Vorjahr wird die Bank sechs Prozent Dividende auf die Geschäftsguthaben ausschütten (siehe Infokasten).

Auch der anwesende Vertreter des Genossenschaftsverbandes Bayern bestätigte der Bank für 2009 "eine gute Entwicklung mit solider Bilanz und guter Ertragslage". Das wirtschaftliche Risiko durch Schadenersatzklagen von Anlegern in Berliner Immobilien sei weiter gesunken, stellte Wölfle zudem fest (siehe eigener Bericht).

Mehr Kredite als üblich vergeben

"Stark und solide" in der Finanzkrise

Ulrike Benz versicherte zudem: "Eine Kreditklemme gibt es bei uns nicht!" Die Bank mit 4900 Genossenschaftsmitgliedern und Geschäfts- oder SB-Stellen in Graben, Klosterlechfeld, Lagerlechfeld, Obermeitingen, Untermeitingen, Konradshofen und Schwabegg könnte sogar noch mehr Kredite vergeben, "wenn die Nachfrage beziehungsweise der Investitionsbedarf in diesem Umfang da wäre".

Die Kredite an Kunden addierten sich Ende 2009 auf rund 168,2 Millionen. Das entspreche knapp 75 Prozent der Bilanzsumme. Dieser Wert liegt "20 Prozent über dem Durchschnitt aller Genossenschaftsbanken in Bayern", betonte Wölfle: "Keiner kann uns vorwerfen, unserer Aufgabe, die regionale Wirtschaft mit Krediten zu versorgen, nicht nachzukommen." 47 Prozent der Kredite liegen im gewerblichen, 53 Prozent im privaten Bereich.

Nach der Gewinn- und Verlustrechnung hat die Bank bei einem Zinsertrag von rund 10,6 Millionen Euro einen Zinsüberschuss von rund 6,5 Millionen Euro erzielt. Laut Beschluss der Versammlung vom Bilanzgewinn eine Dividende von sechs Prozent auf die Geschäftsguthaben ausgeschüttet (insgesamt 191 000 Euro), rund 550 000 Euro fließen den Rücklagen zu.

Auch Aufsichtsratsvorsitzender Hans Haußmann legte Rechenschaft ab und erläuterte den Prüfbericht des Genossenschaftsverbandes. Heinz Hartwig und Reiner Schnell wurden turnusgemäß in den Aufsichtsrat wiedergewählt. Ferner genehmigte die Versammlung einige Satzungsänderungen der Genossenschaft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren