Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Straßberg: Keine Ruhe für den heiligen Antonius

Straßberg
28.07.2018

Keine Ruhe für den heiligen Antonius

Liebevoll wird das Wegkreuz seit vielen Jahren gepflegt. Jetzt ist es schon drei mal Opfer von Vandalismus geworden.
3 Bilder
Liebevoll wird das Wegkreuz seit vielen Jahren gepflegt. Jetzt ist es schon drei mal Opfer von Vandalismus geworden.
Foto: Anja Fischer

Randalierer haben das Marterl bei Straßberg beschädigt. Zwei engagierte Bürger wollen den Platz um das Wegkreuz renovieren.

Er liegt ein wenig im Wald versteckt, der heilige Antonius. Wer aber den Weg entlang am Straßberger German-Mayr-Kinderspielplatz geht, der kommt nach ein paar Hundert Metern Richtung Wald unweigerlich an ihm vorbei. Wer will, kann dann kurz stehen bleiben, ein kleines Gebet sprechen oder ihm einfach nur zunicken, wenn er von dem gemalten Bild am Marterl, dem Wegkreuz herabblickt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.