1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Teller-Ketten am Wiesenhang

03.12.2010

Teller-Ketten am Wiesenhang

Dick eingepackt in warme Kleidung ist das Rodeln ein Vergnügen. Foto: Schmich
Bild: Schmich

Obwohl es schon bald anfängt dunkel zu werden, toben noch mehr als zehn Kinder auf dem Grundstück der Familie Högg in Wehringen. Man hört sie schon von Weitem rufen und lachen. Sie werfen mit Schneebällen und machen mit ihrem Körper Muster in den frisch gefallenen Schnee.

Aus der weißen Pracht leuchten die knallbunten "Teller", die als moderne Variation den klassischen Holzrodel ersetzen und viel mehr Rutschgaudi auf flachem Gelände zulassen. Begeistert sausen die Kinder damit die Böschung, die das Grundstück begrenzt, hinunter. Sie fahren einzeln oder halten sich an den Händen und bilden eine ganze Teller-Kette. Das geht vorwärts, aber auch mit dem Rücken zum Abhang. Besonders Mutige springen über eine kleine Schanze, die unten aus Schnee aufgehäuft ist.

Dieser kleine Abhang an Ecke Bahnstraße/Alpenstraße in Wehringen hat sich seit Jahren zu einer beliebten Rodelbahn im Dorf entwickelt und an Winternachmittagen mit Schnee geht es hier hoch her.

Die Benutzung ist auf eigene Gefahr. Das müssen Eltern und Kinder wissen, denn der Wiesenhang ist Privatgrund und keine öffentlich gewidmete Fläche.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Böschung ist relativ steil, aber nur auf einer Distanz von etwa 15 Metern, dann läuft sie auf dem großen Areal eben aus. (inge)

Eine Serie an Rodelbergen stellen wir derzeit auch auf der Seite Region Augsburg vor. Wenn Sie dazu einen empfehlenswerten Tipp haben, senden Sie ihn doch bitte per Mail an redaktion@schwabmuenchner-allgemeine.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren