1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Trauer um Walter Braunmiller

Königsbrunn

21.06.2015

Trauer um Walter Braunmiller

HS-Nord-Braunmiller-2.jpg
4 Bilder
Walter Braunmiller, der frühere Rektor der Hauptschule Königsbrunn-Nord, 2009 im Gespräch mit Schülern.
Bild: Hermann Schmid

Der früherer Rektor der Hauptschule Nord verstarb mit 69 Jahren

Walter Braunmiller, von 1993 bis 2009 Rektor der Hauptschule Nord (heute Mittelschule Königsbrunn) ist nach längerer schwerer Krankheit im Alter von 69 Jahren gestorben. Braunmiller war Ehrenringträger der Stadt und kam auch im Ruhestand von seinem Wohnort Augsburg-Göggingen regelmäßig zu Veranstaltungen nach Königsbrunn. Einer seiner letzten Besuche führte ihn, begleitet von einer Tochter, zum Neujahrsempfang ins Rathaus.

Seine Nachfolgerin Gisela Ehrentreich würdigt ihn als engagierten Pädagogen, der sich für die Hauptschule einsetzte und auch bildungspolitische Fragen vorantrieb. So brachte Braunmiller Ende der 1990er Jahre mit mehreren Kollegen das „Königsbrunner Projekt“ auf den Weg, eine Kooperation, die auch soziale Themen des Schulalltags diskutierte und öffentlich machte. Dies führte zur wegweisenden Einführung der Schulsozialarbeit an der Hauptschule.

Braunmiller hat 1996 die Lehrstellenbörse an seiner Schule eingeführt und den Adventsbasar zu einem Schulprojekt ausgebaut. 2001/2002 wies er nachdrücklich auf die drückende Platznot an der Schule hin und forderte zumindest eine bauliche Erweiterung. Dies führte zu Neubau und Gründung der Hauptschule Süd. Er hat allerdings auch vorhergesagt, dass zwei parallele Hauptschulen in der Stadt Konflikte mit sich bringen. Der Schritt von 2014, diese zusammen zu legen, hat ihn nachträglich bestätigt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Ruhestand genoss Braunmiller das Familienleben mit drei Kindern und einem halben Dutzend Enkeln. Er ging aber auch gerne mit seine Frau auf Reisen – und war, zusammen mit seinem Kollegen Raimund Berchtold, Stammgast bei den Heimspielen des FCA.

Am Lehrersport an „seiner“ Schule nahm Braunmiller auch im Ruhestand regelmäßig teil, Er half als Schiedsrichter bei den Fußballturnieren der Grundschule West, berichtet Raimund Berchtold. „Da war er immer dabei, das hat ihm Spaß gemacht.“

Der Trauergottesdienst findet am Mittwoch, 24. Juni, um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg und Michael in Augsburg-Göggingen statt, die Beerdigung ist um 11.30 Uhr auf dem Gögginger Friedhof.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCF0240(1).tif
Tagung

Feuerwehr hilft auch bei Starkregen und Unfällen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden