1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Tuba-Professor übt mit Musikern am tiefen Blech

Langerringen

07.02.2019

Tuba-Professor übt mit Musikern am tiefen Blech

Martin Hofmeir ist Professor am Mozarteum in Salzburg und bietet jetzt einen Workshop für Blasmusiker an. Das Ergebnis wird öffentlich zu hören sein.
Bild: Fred Schöllhorn (Archivbild)

Der La-Brass-Banda-Mitbegründer Martin Hofmeir spielt mit der Langerringer Kapelle ein Galakonzert. Vorher wird aber fleißig geprobt.

Die Tuba ist ein unverzichtbares Begleitinstrument aller Blaskapellen, doch Andreas Martin Hofmeir hat sie aus dem Hintergrund hervorgeholt und als Solist kultiviert. Durch seine musikalisch-kabarettistischen Auftritte „Kein Aufwand“ in der Buchhandlung Schmid ist er dem Schwabmünchner Publikum bereits bekannt.

Nun kommt der Mitbegründer der bayerischen Kultband „La-Brass-Banda“ und Professor am Mozarteum Salzburg erstmals nach Langerringen. Am Samstag, 23. März, bietet der Musikverein Langerringen einen Workshop für alle Bläser des tiefen Blechs mit dem barfüßigen Star-Tubisten im Musikerheim an. Dazu sind alle Musiker aus Blaskapellen, welche Posaune, Tuba, Tenorhorn oder Euphonium spielen, eingeladen. Auch Jugendliche sind willkommen.

Konzert mit Martin Hofmeir in Langerringen

Zum Abschluss des Workshops gibt es für das Publikum um 20 Uhr ein Galakonzert des Solo-Tubisten mit der Langerringer Musikkapelle in der Turnhalle. „Dieses Konzert, das Vielseitigkeit und Virtuosität auf höchstem Niveau verspricht, soll ein Abend der Superlative, des Humors und der Leichtigkeit unter den Galakonzerten werden“, verspricht der veranstaltende Musikverein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Workshop findet am Samstag, 23. März, von 9 bis 16.30 Uhr im Musikerheim Langerringen am Sportplatz statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro inklusive Getränken. Anmeldungen werden unter www.musikverein-langerringen.de/workshop erbeten.

Das Galakonzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr in der Turnhalle Langerringen. Der Kartenvorverkauf beginnt bereits jetzt online über www.musikverein-langerringen.de/hofmeir oder bei der Bäckerei Müller in der Langerringer Hauptstraße. Die Karten kosten im Vorverkauf für Erwachsene 16 Euro und für Jugendliche unter 16 Jahren 14 Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt dann für Erwachsene 18 und für Jugendliche unter 16 Jahren 16 Euro.

Martin Hofmeir ist Professor am Mozarteum in Salzburg

Der 39-jährige Andreas Martin Hofmeir ist Professor am Mozarteum Salzburg, verbindet als Grenzgänger zunehmend Klassik, Jazz und Kabarett in außergewöhnlichen Crossover-Programmen, in denen er nicht nur als Solist, sondern auch als Moderator, Schauspieler, Kabarettist und Jazzmusiker auf der Bühne steht. Im Jahr 2014 führte er mit den Münchner Philharmonikern ein kabarettistisches Theaterstück mit dem Titel „Lackschuh oder Barfuß“ auf. 2015 gestaltete er das Neujahrskonzert der Bayerischen Vertretung im Konzerthaus Berlin, einen Konzertabend mit dem Titel „In der Tiefe liegt die Kraft“ in der Konzertreihe „Weltmusik“ am Theater Trier und im Rahmen des „360 Grad- Festivals“ der Münchner Philharmoniker, den Crossover-Abend „All About That Bass“ im Gasteig, jeweils mit Orchester und Jazzband, sowie kabarettistischen Einlagen und stets mit großem Erfolg. Neben seiner Tätigkeit als klassischer Musiker steht Hofmeir seit siebzehn Jahren auch als Kabarettist auf der Bühne.

Er spielte und schrieb die Texte für Programme des Musikkabaretts „Star Fours“ und des Wortkabarett-Ensembles „Die Qualkommission“, mit dem er beim Passauer „Scharfrichter-Beil“ ausgezeichnet wurde. Zusammen mit Roman Deininger schrieb und inszenierte er im April 2008 den Kabarettabend „Der Ball ist wund“ am Landestheater Linz. Seit 2013 tourt er mit seinen musikalisch-kabarettistischen Lesungen „Kein Aufwand!“ und „Kein Aufwand! Teil 2 – Die letzten Jahre“. Mit der bayerischen Kult-Band „LaBrassBanda“, in der er seit ihrer Gründung 2007 bis 2013 als Helicon-Spieler den Gegenpart zu Frontmann Stefan Dettl gab, war er „Sieger der Herzen“ beim Eurovision Song Contest und stürmte mit dem drittem Album „Europa“ die Top Ten der deutschen Charts. Auch als Jazzmusiker beschreitet Hofmeir neue Wege.

Er ist Mitglied bei European Tuba Power und hat mit André Schwager (Klavier), Guto Brinholi (Bass) und Jay Lateef (Schlagzeug) eine Jazzband gegründet, in der die Tuba als Melodieinstrument eingesetzt wird.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
wolf(1)(2).jpg
Stauden

Das Augsburger Land ist tierisch beliebt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden