1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Umzug wird Höhepunkt im Faschingsfinale

Närrisches Treiben

04.03.2011

Umzug wird Höhepunkt im Faschingsfinale

Der Faschingswagen ist fertig, nun kann das närrische Treiben starten! Darauf freuen sich (von links) Claus Fischer, Christiane Vonay, Franz Gschwendtner, Franz Schaflitzl, Franz Schneider und Christian Bergles.
Bild: Foto: Anja Fischer

In Wehringen ist ab dem rußigen Freitag wieder einiges geboten

Wehringen Wehringen treibt auf seinen närrischen Höhepunkt zu. Das Treiben beginnt am heutigen rußigen Freitag, 4. März. Dann findet von 14 bis 17 Uhr in der Turnhalle eine Kinder- und Jugenddisco für die Acht- bis Zehnjährigen statt. Von 17 bis 21 Uhr dürfen dort die Elf- bis 14-Jährigen feiern. Geboten werden Spiel und Spaß, natürlich sind auch Showeinlagen geplant, beispielsweise wird die Kindergarde des Mittelstetter Faschingsclubs auftreten.

Neuer FCW-Wagen beim Umzug

Absoluter Höhepunkt des Wehringer Faschings ist am Sonntag, 6. März, der Faschingsumzug. Ab 14 Uhr werden die Festwagen die Hauptstraße entlangziehen. „In vielen Wehringer Anwesen werden Faschingswagen dafür gebaut, auch beim Faschingsclub, bei den Faschingsfreunden vom FCW und der Showtanzgruppe Dancing Diamonds“, weiß Christiane Vonay vom Faschingsclub Wehringen (FCW).

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Wagen ist schon fast fertig. Die Bemalung an der Seite trocknet gerade, die massive Stahlkonstruktion, die den Aufbau trägt, hält – das hat die TÜV-Abnahme bestätigt. Wochenlang wurde dafür geplant, geschweißt, gehämmert und gesägt. Es wurden Kabel gezogen und Lichterschläuche eingebaut, bevor Franz Gschwendtner zum Malerpinsel greifen konnte. Insgesamt benötigten die Faschingsfreunde mehr als 500 Arbeitsstunden, die in diesem Jahr zusätzlich zu den Vorbereitungen für die Faschingsbälle, den bunten Abend und den Umzug anfielen. „Dafür gehört dieser Wagen jetzt uns, auch das Fahrzeug“, erklärt Christiane Vonay. Lange habe man nach einem finanzierbaren Objekt gesucht, in diesem Jahr habe es endlich geklappt. Der Wagen ist geschlossen, dafür aber mit komplett aufschiebbaren Fenstern versehen – damit man bei schlechtem Wetter geschützt ist.

Am Sonntag wird der Wagen durch Wehringen fahren, beladen mit Bonbons und dem beliebten Popcorn. Garden und Faschingsgesellschaften aus Klosterlechfeld, Untermeitingen, Markt Wald, Mittelneufnach und Mittelstetten haben sich angesagt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Straßen werden ausgeschildert, allein drei Anhänger voller Schilder müssen aufgestellt und verteilt werden. Der FCW kümmert sich außerdem noch um die Bewirtung

Die Aufstellung ist um 13.30 Uhr in der Ulrichstraße. Der Umzug schlängelt sich von dort über die Dorfstraße, die Pfarrstraße und die Hauptstraße bis zum Rathausplatz. Am Dorfplatz werden alle Gruppen mit ihrem Schlachtruf begrüßt. Außerdem gibt es dort bereits ab 13 Uhr Stimmungsmusik und Getränke für die Zuschauer. Nach dem Umzug geht es auf dem Rathausplatz weiter. Im beheizten Barzelt sorgt DJ Christian für Stimmung. Wer es etwas ruhiger haben will, der geht in die Turnhalle. Dort spielt Theo Bachschmid Tanzmusik. Und auch die Garde- und Showtanz-Mädels werden noch einmal auftreten.

Parkmöglichkeiten im Hof der Firma Interquell (Tor 1) im Süden von Wehringen, von dort aus kann man kostenlos mit dem Shuttlebus zur Umzugsstrecke und wieder zurück fahren. Auch im Bereich Friedhof und Federteile (westlicher Ortseingang) kann geparkt werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren