Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Unbekannter blendet Pilot im Landeanflug mit Laserpointer

Lechfeld

15.02.2018

Unbekannter blendet Pilot im Landeanflug mit Laserpointer

Ein Pilot wurde im Landeanflug mit einem Laserpointer geblendet.
Bild: Patrick Lux, dpa (Symbolbild)

Ein Mann will sein Ultraleichtflugzeug auf dem Fliegerhorst Lechfeld (Kreis Augsburg) landen. Plötzlich wird er durch einen Lichtstrahl geblendet und am Auge verletzt.

Eine bedrohliche Situation hatte der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs am Mittwochabend beim Anflug auf den Fliegerhorst Lechfeld zu überstehen.

Der 48 Jahre alte Mann wurde im Landeanflug zweimal gezielt mit einem Laserpointer geblendet, berichtet die Polizei. Er wurde zweimal im rechten Auge geblendet, schaffte es aber trotzdem, seine Maschine sicher zu landen.

Der Tower berechnete als Standort des Täters den sogenannten Handtuchwald nordöstlich des Flughafens. Eine sofort eingeleitete Suchaktion brachte keinen Erfolg. Die Polizei Schwabmünchen ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr und gefährlicher Körperverletzung.  Dem Täter, sollte er gefasst werden, droht eine Freiheitsstrafe.

Der Pilot musste nach der Landung zum Arzt.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden unter Telefon 08232/9606-0.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren