Newsticker
Nach angeordnetem Rückzug: Noch sitzen ukrainische Soldaten und Zivilisten in Sjewjerodonezk fest
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Untermeitingen: Ein Jubiläum und mehrtägige Neuwahlen

Untermeitingen
22.11.2017

Ein Jubiläum und mehrtägige Neuwahlen

Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp (stehend) stellte bei der Vereinsbesprechung verschiedene Termine in den nächsten Monaten vor.
Foto: Jürgen Schmidt

Wer vertritt in Zukunft auf dem Lechfeld die Jugendlichen? Diese Termine stehen in den nächsten Monaten an.

„Bist du Jugendrat genug?“ – das fragte Jugendpfleger Manuel Fischer vom Stadtjugendring. Der Jugendrat vertritt die jungen Leute aus den vier Lechfeldgemeinden Untermeitingen, Graben, Klosterlechfeld und Obermeitingen. Die Möglichkeiten des Jugendrats sind vielfältig: Mitsprache in den Gemeinden bei jugendrelevanten Themen und Mitgestaltung bei Bauvorhaben für die Jugend gehören ebenso dazu wie kulturelle oder sportliche Veranstaltungen, Mitwirkung bei Gemeindefesten und vieles mehr. „Der Jugendrat kann auch zu bestimmten Themen eine Stellungnahme abgeben, im Gegenzug können die Gemeinderäte den Jugendrat in allen Angelegenheiten, die die Jugend betreffen, mit einbeziehen“, sagte Fischer. In der Zeit vom 27. November bis 1. Dezember finden Neuwahlen statt. Kandidieren für den Jugendrat können alle Jugendlichen, die 14 bis 24 Jahre alt sind, und deren Hauptsitz sich in einer der vier Lechfeldgemeinden befindet. Wahlberechtigt sind Jugendliche ab zwölf Jahre. Fischer erklärt, dass alle Jugendlichen per Post über die Wahl informiert wurden, sie können in den Jugendhäusern der Lechfeldgemeinden ihre Stimme abgeben. Steckbriefe der Kandidaten können sich Interessierte im Internet unter www.junges-lechfeld.de durchlesen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.