Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Verwaltungspanne: Wer impft Obermeitingens Senioren gegen Corona?

Obermeitingen

24.01.2021

Verwaltungspanne: Wer impft Obermeitingens Senioren gegen Corona?

Dieser Corona-Impfstoff lagert im Impfzentrum Gablingen. Ist davon auch etwas für Senioren aus Obermeitingen gedacht, das zum Landkreis Landsberg gehört?
Foto: Marcus Merk

Plus Eigentlich wäre das Impfzentrum Penzing für die Senioren in Obermeitingen zuständig. Doch sie werden nach Gablingen verwiesen. Wie es zu der Panne kommt.

In welchem Impfzentrum erhalten die Obermeitinger Senioren ihre Corona-Impfung? Darüber herrscht zurzeit Verwirrung. "Schuld daran ist ein Problem mit der Postleitzahl“, erläuterte Bürgermeister Erwin Losert (CSU) in der ersten Gemeinderatssitzung im neuen Jahr. "Unsere Senioren über 80 Jahre wurden vom Landratsamt Landsberg angeschrieben, dass sie sich telefonisch beim Impfzentrum des Landkreises in Penzing für einen Termin anmelden müssen, was bisher auch funktionierte."

Seit rund einer Woche ist aber auch die Online-Plattform impfzentren.bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege am Start. Wenn sich die Obermeitinger darüber unter Angabe ihrer Postleitzahl registrieren, werden sie an das Impfzentrum des Landkreises Augsburg in Gablingen verwiesen. Der Grund liegt darin, dass Obermeitingen zwar zum Landkreis Landsberg am Lech gehört, aber die gleiche Postleitzahl hat wie die Lechfeldgemeinden des Landkreises Augsburg.

Obermeitinger werden ins Impfzentrum Gablingen geschickt - das ist falsch

Selbst bei telefonischer Terminvereinbarung in Penzing werden sie nun durch die falsche Zuordnung ihrer Gemeinde in dem Onlineportal ins mehr als 40 Kilometer entfernte Gablingen geschickt. Dort kann ab Montag aber nur drankommen, wer zu einer bereits ausgelosten Gruppe von mehr als 3000 Senioren gehört.

Auf Nachfrage erfuhr der Bürgermeister, dass eine Korrektur in dem Programm nicht möglich sei. Losert will Kontakt mit dem Landratsamt Augsburg aufnehmen, um sicherzustellen, dass die Obermeitinger trotz Termins in Gablingen nicht wieder weggeschickt werden, weil sie keine Bürger des Landkreises Augsburg sind. Die Gemeinde hofft, dass alsbald ein mobiler Impfdienst auf das Lechfeld kommt.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren