1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Viele Kinder fiebern mit Zwerg Nase

Königsbrunn

11.12.2017

Viele Kinder fiebern mit Zwerg Nase

Copy%20of%20ZwergNaseHobbyk%c3%bcnstl.017_037.tif
2 Bilder
Nach dem Ende der Vorstellung durften sich die Gäste Puppen und Dekoration aus nächster Nähe betrachten. Das Schauspieler Ehepaar erklärte geduldig die Funktionsweise der Puppen.
Bild: Sabine Hämmer

Das Moussong-Theater spielt das Märchen im Matrix. Hinterher lernen die Besucher die Figuren kennen.

Zum traditionellen Programm des Vereins KliK (Kultur lebt in Königsbrunn) gehört stets ein ausgewähltes Theaterstück für Kinder. Rund 80 Besucher nahmen das Theaterangebot am Samstagnachmittag im Veranstaltungssaal der Matrix gerne an.

„Für viele Eltern gehören die pädagogisch wertvollen Inszenierungen des Moussong-Theaters bereits fest zum ganz persönlichen, vorweihnachtlichen Familienprogramm“, sagten Heidi Hultsch und Christine Ostruschka von KliK, die beide auch heuer neben den eigenen Enkelkindern wieder zahlreiche Stammgäste, junge Eltern und Großeltern begrüßen konnten.

Vor dem Markt- kommt der Theaterbesuch

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So auch Bianca Bäuerle, die gemeinsam mit den Enkelinnen Charlotte (6 Jahre) und Amelie (8) das Puppentheater besuchte und anschließend noch auf den Nikolausmarkt gehen wollte. Während dort auf dem Nikolausmarkt bereits reges Treiben herrschte, rückten zahlreiche Kinder gerne für eine unterhaltsame Theaterstunde auf Bänken, Stühlen und bunten Flickenteppichen zusammen.

Auf der Bühne präsentierte das Moussong Theater, bestehend aus dem Ehepaar Kerstin und Sven Moussong, mit ausdrucksstarken geschnitzten Figuren und fantasievoller Kulisse die Geschichte „Zwerg Nase“, frei nach einem Märchen von Wilhelm Hauff. Ein Junge, der gemeinsam mit seiner Mutter auf dem Markt Gemüse verkauft, wird von einer alten Kräuterhexe durch das Essen ihrer speziellen Suppe in einen hässlichen Zwerg verwandelt. Sieben Jahre verbringt er bei ihr und lernt nebenbei gut zu kochen.

Dieses Talent sichert ihm das Überleben. Denn als hässlicher Außenseiter wird er von nahezu jedem aus seinem Umfeld verjagt, den nachdem er die Hexe verlassen konnte. Schließlich trifft er einen edlen Fürsten, der mit dem eigenen Leibkoch unzufrieden ist, weil der stets nur „Pfannkuchen Variationen“ serviert. Er übernimmt den Küchendienst und trifft auch auf ein in eine Gans verzaubertes Mädchen. Gemeinsam versuchen beide das richtige Kraut für eine erfolgreiche Entzauberung zu finden und werden tatsächlich fündig.

Schauspieler erklären, wie die Puppen funktionieren

Nach dem Happy End durften interessierte kleine und große Zuschauer noch zur Bühne kommen und die hölzernen Schauspieler einmal ganz aus der Nähe betrachten. „Seit 1991 sind wir bereits schon mit unserem Theater unterwegs und sind nach wie vor mit viel Freude bei der Sache“, erzählte Kerstin Moussong. Geduldig erklärten beide Schauspieler wie die handgefertigten Puppen funktionieren. Karin Reisacher, hatte bei der Verlosung unserer Zeitung zwei Karten gewonnen und war mit ihrem Enkel bei der Aufführung: „Es hat uns beiden super gefallen und nächstes Jahr kommen wir gerne wieder“, sagte die glückliche Gewinnerin.

Termin Bei der nächsten Klik-Veranstaltung tritt Die „Simon & Garfunkel Revival Band“ am Samstag, 20. Januar mit ihrem Programm „Feelin´Groovy“ im Evangelischen Gemeindezentrum St. Johannes auf. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 23 Euro, Mitglieder, Studenten und Schüler bezahlen 20 Euro. Karten gibt es im Kulturbüro und der Stadtbücherei und unter reservix.de

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3569(1).tif
Oberottmarshausen

Eine Lärmschutzwand entlang der B17?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden