Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Vier Jahrzehnte aktiv für das Rote Kreuz in Bobingen

23.07.2010

Vier Jahrzehnte aktiv für das Rote Kreuz in Bobingen

Vier Jahrzehnte aktiv für das Rote Kreuz in Bobingen

Bobingen Seinen 70. Geburtstag feierte am Donnerstag Reinhold Mayer. Er ist nicht nur seit fast 40 Jahren aktiv ehrenamtlich für das Rote Kreuz (BRK) in Bobingen tätig, er hat auch über 25 Jahre Rettungsdienst und Krankentransport in Bobingen maßgeblich mitgestaltet. "Und dies zu einer Zeit, als der Rettungsdienst alter Prägung zu einem hochmodernen, selbstverständlichen Bestandteil der Daseinsvorsorge entwickelt wurde", sagt Günther Geiger vom BRK-Kreisverband.

Über 22 Jahre lang war Mayer Wachleiter der Rettungswache Bobingen. Sein wesentliches Interesse galt dabei der Aus- und Fortbildung von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern im Rettungsdienst. Im sei es zu verdanken, dass während seiner Zeit als Wachleiter der ehrenamtliche Anteil der Rettungswache Bobingen ständig ausgebaut wurde, heißt es in Glückwünschen des BRK. Daneben habe er sich ganz besonders auch in der Heranführung von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern an den Beruf des Rettungsassistenten engagiert.

Ein "Mann vom Bau"

Auch trage das Rotkreuzhaus in Bobingen seine Handschrift. Gemeinsam mit Alois Haugg - ehemaliger Zivildienstleistender auf der Rettungswache Bobingen, später Architekt und langjähriger Leiter der Bereitschaft Bobingen - habe Mayer als "Mann vom Bau" als gefragter theoretischer und praktischer Fachmann das Heim des Roten Kreuzes in Bobingen maßgeblich mit entstehen lassen.

Der hochgeschätzte und beliebte Rettungsassistent war auch fast zehn Jahre Vorsitzender des Personalrates im Kreisverband Augsburg-Land.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren