Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Vor dem Konzert sind alle Musiklehrer krank

Schwabmünchen

25.01.2019

Vor dem Konzert sind alle Musiklehrer krank

Die Gymnasiasten aus Schwabmünchen gaben ein Konzert.
Bild: Radloff

Das dritte Kammerkonzert des Schwabmünchner Gymnasiums ist dennoch ein Erfolg.

Unter keinem guten Stern stand zunächst das 3. Kammerkonzert des Leonhard-Wagner-Gymnasiums (LWG) Schwabmünchen. Und doch wurde es zu einem riesigen Erfolg. Wie passt das zusammen?

Der Schreck am Tag vor dem Kammerkonzert: alle Musiklehrer des Leonhard-Wagner-Gymnasiums sind krank. Grippewelle. Was tun? Absagen? Kommt nicht in Frage. Aber einer muss doch den Hut aufhaben. Also fragen: Wer aus dem Trio kann sich am ehesten Vorstellen, das Bett zu verlassen? Swen Graba erklärte sich bereit, seine Genesung zu unterbrechen. Dafür zollte ihm Schulleiter Alexander Pfaffendorf am Abend in der Eingangshalle hohes Lob und würdigte sein großes Engagement für die Schüler. „Wirklich gebraucht haben sie mich aber eigentlich nicht“, betonte der Musiklehrer.

Margit Mijatovic überzeugt das Publikum nicht nur mit dem Gesang

„Ein paar Organisationshinweise, kleine musikalische Hinweise, das war‘s. Die Jungs und Mädels haben alles bestens selbst auf die Reihe gebracht.“ Sich engagieren, Eigenverantwortung entwickeln, Mut zeigen, sich wie selbstverständlich vor Publikum zu präsentieren, zu mündigen Bürgern werden, auch das sind Lerninhalte, nicht nur Stoff vermitteln. So sieht es Oberstudiendirektor Pfaffendorf und ist stolz auf seine Schüler, auch auf die dargebotene musikalische Leistung. Und die war, wie immer bei Konzerten des LWG, großartig. Kammerkonzert, das heißt, allein oder in kleinen Gruppen sein Können darbieten. Nicht alle sind geborene Unterhalter wie Margit Mijatovic, die das Publikum nicht nur durch ihren starken Gesang erfreut. Auch wer etwas zurückhaltender seine hervorragende Stimme präsentiert, wie beispielsweise Angelina Schneider, erhält viel Applaus.

Matthias Widmann ist der vielseitigste Klavierspieler am LWG

Es ist aber gut, wenn einer in der Truppe den Hut aufhat, so wie in diesem Fall Matthias Widmann, der beste und vielseitigste Klavierspieler an der Schule, hervorragender Sänger, Arrangeur und Organisationstalent, diesmal mit Zylinder. In zahlreichen Auftritten überzeugt der Elftklässler zusammen mit anderen, wie Salomo Michelfeit am Saxophon oder Michael Hartl an der Trompete. Es könnten noch einige Namen genannt werden, die eine tolle Leistung im Team geboten haben. Doch auch mutige Solisten waren zu hören. Da wäre der Name Tsarenko zu nennen, der gleich zweimal im Programm auftauchte. Anton (5e) bot starkes Cello-Spiel und sein Bruder Mark (7a) überzeugte an der Violine. Ihr Können am Klavier bot Lisa Jauernik (6a).

Alle Schüler spielten und sangen so mitreißend, dass bei bekannten Stücken wie „I will survive“ sogar mitgeklatscht wurde. Der Höhepunkt des Abends stand nicht einmal auf dem Programm: das von allen Mitwirkenden gemeinsam gesungene Musicalstück „Mama Mia“, das das Publikum so richtig mitriss. Man spürte allen Mitwirkenden die Begeisterung für Musik an. Wiederholung erwünscht. (rr-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren