Sommerfest

29.06.2018

Wasser marsch!

Mit dem Feuerwehrlied eröffnete der Kindergarten St. Wolfgang Mickhausen das Sommerfest.
Bild: Walter Kleber

Beim Kindergarten begeistern Aktionen rund um die Feuerwehr. Für die Maibaumdiebe gibt es das versprochene Eis

„Bei der Feuerwehr, ja bei der Feuerwehr, da ist immer etwas los!“ – aus vollen Kehlen sangen die Kinder des Kindergartens St. Wolfgang in Mickhausen zum Auftakt ihres Sommerfests das Feuerwehrlied.

Das Fest im weitläufigen Garten am Kirchberg stand dieses Jahr ganz im Zeichen der Feuerwehr. Die Brandschützer der Staudengemeinde und die Kindergartenkinder verbindet schon seit Jahren eine enge Freundschaft.

Mit vielfältigen Aktionen im Jahreslauf bringen Kommandant Andreas Vogel und sein Team ihren kleinen Nachbarn die Aufgaben der Feuerwehr und das richtige Verhalten im Brandfall auf spielerische Weise näher. Allerdings wurde das bis dato gute Verhältnis von Kindergarten und Feuerwehr vor wenigen Wochen auf eine „harte Probe“ gestellt, als ein Stoßtrupp kleiner Räuber am helllichten Tag den unbeaufsichtigten Maibaumgipfel vom Feuerwehrhaus-Vorplatz klaute.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Auslöser wurde damals vereinbart, dass die Floriansjünger beim Sommerfest jedem Kind ein Eis spendieren. Ein Versprechen, das jetzt eingelöst wurde. Bis es allerdings so weit war und Gelatiere Angelo unter lautem Jubel mit seinem fliegenden Eismobil vorfuhr, mussten die Buben und Mädchen für das Kinder-Feuerwehrleistungsabzeichen einen Parcours mit kniffligen Aufgaben bewältigen. Die Kindergartenleiterinnen Christine Ziegler und Jutta Schnell hatten sich dazu mit ihren Kolleginnen ein Feuerwehr-Quiz, einen Wettlauf mit den großen Feuerwehrstiefeln, Wasser-Schöpfen mit Stiefeln und das Basteln eines Feuerwehrhelms ausgedacht.

An jeder Station gab es einen Stempel und nach allen gelösten Aufgaben eine Urkunde mit der Unterschrift des Feuerwehrchefs. Die Besucher konnten das Löschfahrzeug der Mickhauser Feuerwehr mit seiner kompletten Ausstattung besichtigen. Zudem hat Florian König einen Rettungswagen des Roten Kreuzes mitgebracht, der den ganzen Tag ebenfalls dicht umlagert war. (wkl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
1490324.jpg
Interview

Kleinaitingerin bei "Sylvies Dessous Models": "Wurde sehr offen erzogen"

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden