Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert

10.07.2010

Wasser marsch!

Klosterlechfelder Kinder haben schon mal ein Modell für ihren neuen Wasserspielplatz gebaut. Foto: Williams-Fuhr
Bild: Williams-Fuhr

Klosterlechfeld Bei der Kinderkonferenz in der Klosterlechfelder Grundschule im vergangenen Jahr äußerten die Kinder einen gemeinsamen Wunsch: einen Wasserspielplatz. Dieser Wunsch soll bald realisiert werden.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderats stellten der Elternbeirat von Schule und Kindergarten, Kindergartenleitung, Streetworker Christoph Schiefer und die Kinder das Projekt vor. In mehreren Sitzungen und nach einer Ortsbegehung habe sich als bester Standort der Spielplatz in der Schulstraße herausgestellt, berichteten Streetworker Schiefer und Kindergartenbeiratsvorsitzende Christine Puggioni.

Der Platz sei zentral gelegen und könne zudem sowohl von Kindergarten- als auch von Grundschulkindern genutzt werden. Geplant ist dort zunächst ein Wasser-Marsch-Spiel mit drei Wasserbecken. Der Spielplatz sollte nach und nach auch mit anderen Geräten wie beispielsweise einer Kletterwand oder einer Seilbahn ergänzt werden. Die Eltern wollen sich nicht nur um Spendengelder und Sponsoren bemühen, sondern sich auch aktiv mit den Kindern an der Maßnahme beteiligen.

Hornung (SPD): "Hervorragend"

Das Projekt und auch das von den Kindern gebaute Modell fand der Gemeinderat "hervorragend". Andreas Hornung (SPD) sagte im Namen der Arbeiterwohlfahrt spontan finanzielle Unterstützung zu. Ein Gemeinderatsteam soll nun zusammen mit allen Beteiligten das weitere Vorgehen und die Planung koordinieren. Die voraussichtlichen Kosten der Maßnahme werden auf etwa 20 000 Euro geschätzt. (wifu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren