1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Weihnachtliches Shoppen im Feststadel

Obermeitingen

05.12.2019

Weihnachtliches Shoppen im Feststadel

Eine große Auswahl an Advents- und Weihnachtsdekorationen für drinnen und draußen bot der Bastelkreis auf dem Obermeitinger Adventsmarkt im Feststadel an.
Bild: Sybille Heidemeyer

In Obermeitingen warten Weihnachtsdekorationen und vieles mehr auf die Besucher des Adventsmarkts.

Der Obermeitinger Adventsmarkt stimmte am ersten Adventssamstag wieder auf die vorweihnachtliche Zeit auf dem Lechfeld ein. Im weihnachtlich geschmückten Feststadel warteten zahlreiche liebevoll gestaltete Advents- und Weihnachtsdekorationen des Bastelkreises auf die Besucher.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Christa Wagner und ihr Team schmückten heuer viele ihrer Kränze und Kerzengestecke mit Tieren, wie Fuchs, Hirsch, Rentier oder Eule – was bei den Kunden sehr gut ankam. Beliebt waren zudem genähte und gestrickte Engel- und Wichtelanhänger, Drahtengel auf Holz und die Holzskulpturen in Form von Kerzen, Engeln und Tannenbäumen. Auch die vielfältigen Waren an den Ständen des „Treffpunkt Café“ der Pfarrgemeinde und des Eine-Welt-Ladens zogen die Besucher an. Ihr Losglück versuchten viele kleine Besucher bei den Gymnastikdamen des SSV.

Watt-Club ist zum ersten Mal auf dem Adventsmarkt Obermeitingen

Lange Schlangen gab es an den Essens- und Getränkeständen der örtlichen Gruppen und Vereine. So gab es Waffeln von den Ministranten, geräucherte Forellen vom Fischereiverein, Bratwurstsemmeln der Fußballer des SSV, Crêpes vom Theaterverein, frittierte Engelslocken von den Freie Wählern und frische Pizzas vom CSU-Ortsverband. Zum ersten Mal dabei war der Watt-Club Obermeitingen, der Reiberdatschi, Kakao und Lumumba anbot. Beliebtes Heißgetränk war neben Glühwein und Apfelpunsch der „Winterzauber“ mit Orangensaft, Weißwein und Aperol, kredenzt vom Bastelkreis.

Am späten Nachmittag gab es auf dem Platz vor dem Feststadel kaum noch ein Durchkommen. Die vielen Kinder konnten den Besuch des Nikolauses kaum erwarten. Für musikalische Einstimmung auf die Adventszeit sorgten die Bläsergruppe und die Jugendkapelle des Musikvereins, Kinder der Kindertagesstätte St. Mauritius und Trommelgruppen unter der Leitung von Georg Weihmayer. Der Erlös des Marktes geht auch in diesem Jahr an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren