Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Wer hat "Am Wasserturm" in Bobingen Windeln vor die Tür gelegt?

Bobingen

07.12.2020

Wer hat "Am Wasserturm" in Bobingen Windeln vor die Tür gelegt?

Eine mysteriöse Windelspende beschäftigt die Bobinger Polizei.
Bild: Evelyn Steinbach/dpa-tmn (Symbolbild)

Normalerweise befasst sich die Polizei ja eher mit Diebstählen, doch diesmal wird ein Spender gesucht. In Bobingen lagen frische Windeln vor einer Haustür.

Ein Anwohner der Straße Am Wasserturm in Bobingen hatte festgestellt, dass seit November mehrmals aus seiner Restmülltonne Säcke mit gebrauchten Windeln verschwunden waren. Im Gegenzug fand er neue und original verpackte Windeln vor seiner Haustür vor. Der Mann fragte bei seinen Nachbarn nach, doch die konnten ihm auch nicht weiterhelfen, sodass er schließlich die Polizei informierte.

Windeln vor Haustür in Bobingen: Wer steckt dahinter?

Ein strafbares Handeln liegt nicht vor, stellte die Inspektion Bobingen klar. Denn nachdem die alten Windeln im Mülleimer gelandet waren, hat der Anwohner rein rechtlich sein Eigentum daran aufgegeben. Auch Hausfriedensbruch kommt laut Polizei nicht infrage, die die Sache aber trotzdem aufklären will. Wer Hinweise zu der mysteriösen Windelspende machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 08234/9606-0 bei der Polizei Bobingen zu melden. (nos)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

07.12.2020

Arme Polizei.
Manche Menschen - inklusive Politiker - haben keinerlei Hemmungen, sie mit Belanglosigkeiten von wichigeren Aufgaben abzuhalten.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren