Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Wer ist der beste Geografieschüler?

Schülerwettbewerb

24.04.2015

Wer ist der beste Geografieschüler?

Bei der Siegerehrung: (von links) Markus Rechner, Alexander Schmeisser, Tobias Bernhard, Andreas Lasar, Werner Altmann und Werner Lieret.
Bild: Bernhard Stapff

Andreas Lasar und Tobias Bernhard qualifizieren sich bei „Diercke Wissen“ für den Landesentscheid

Eine gute Mischung ist der Schlüssel zum Erfolg beim Schülerwettbewerb „Diercke Wissen“: Seit dem Jahr 2000 wird jährlich der beste Geografieschüler Deutschlands gesucht. Seit 2012 findet der beliebte Wettbewerb unter dem Namen „Diercke Wissen“ statt und wird vom Westermann Verlag gemeinsam mit dem Verband Deutscher Schulgeografen ausgerichtet. Auch in Schwabmünchen kämpften nun die Schüler um den Einzug in den Landesentscheid.

Reichhaltiges geografisches Grundwissen in Fragen wie der nach der weltgrößten Halbinsel ist Pflicht bei dem Wettbewerb. Übrigens: Die Antworten stehen am Ende des Textes. Die Kür stellen dann die Fragen nach Fachbegriffen und naturwissenschaftlichen Erklärungen oder die Anwendungsaufgaben dar. So musste diesmal ein Klimadiagramm einer von drei vorgeschlagenen Städten auf der Nordhalbkugel zugeordnet werden.

In diesem Jahr waren Andreas Lasar vom Gymnasium und Tobias Bernhard von der Realschule die Schulbesten in dem Wettbewerb, an dem in Schwabmünchen mehrere Hundert und deutschlandweit rund 250000 Schüler mitmachen. Dabei war die Entscheidung an der Realschule denkbar knapp. Erst die Stichfrage nach dem jungen Staat, mit dem sich Griechenland um die gewünschte Nationalflagge stritt und noch immer um den Staatsnamen streitet, brachte die Entscheidung.

Beide Sieger nahmen nun am bayerischen Finale teil und finden sich vielleicht sogar im Juni beim Bundesfinale in Braunschweig wieder, wo es Markenuhren und Spielekonsolen zu gewinnen gibt. Das Ergebnis für den Landesentscheid steht allerdings noch aus.

In Schwabmünchen erhielten die Gewinner zunächst einmal bei einer kleinen Feier ihre Siegerurkunden und ein Geschenk aus der Hand ihrer Schulleiter Markus Rechner (Realschule) und Werner Altmann (Gymnasium).

Hier die Antworten: Die Arabische Halbinsel ist die weltgrößte, und im Namens- und Flaggenkonflikt mit Griechenland befindet sich Mazedonien seit den frühen 90er-Jahren. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren