1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Windrad bewegt Gemeinderäte

Windkraft I

13.12.2014

Windrad bewegt Gemeinderäte

Gemeinde Langerringen hält an seiner Stellungnahme fest

Hinsichtlich der Nutzung der Windkraft in der Region Donau-Iller hält die Gemeinde Langerringen an der schon im Februar 2014 abgegebenen Stellungnahme fest. Erneut wird allerdings auf die sogenannte neue „10-H-Regelung“ des Freistaates hingewiesen. Wie berichtet, müssen künftig Windräder in Bayern zehnmal so weit von Wohngebieten entfernt sein, wie sie hoch sind – das sind etwa zwei Kilometer für ein modernes Windrad.

In der Stellungnahme zur Teilfortschreibung des Regionalplans Donau-Iller hat Langerringen bereits sein grundsätzliches Einverständnis erklärt, stellte jedoch fest, dass sich im Nahbereich zum geplanten Standort für Windkraftanlagen im Bereich der Region Amberg-Wertachtal der „Duschl-Hof“ befindet und dieses Wohngebäude durch die Planung zu berücksichtigen sei. Wie Bürgermeister Konrad Dob er berichtete, habe die Planungsausschusssitzung jetzt festgestellt, dass „der Hof etwa 1400 Meter von der Außengrenze des Vorranggebiets entfernt liegt“. Die Mindestabstände werden somit hier „deutlich übertroffen“. (wifu)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Ballonfahrt_Stauden1(2).jpg
Stauden

Ballonfahrt: Eins sein mit dem Wind

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden