1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Wohin an Weihnachten? Tipps für die, die sonst alleine sind

Landkreis Augsburg

22.12.2015

Wohin an Weihnachten? Tipps für die, die sonst alleine sind

An Weihnachten muss niemand alleine rumhängen.
Bild: Bernhard Weizenegger

Niemand muss allein daheim sitzen. Hier einige Veranstaltungen im südlichen Landkreis, die über die Feiertage Gesellschaft und Unterhaltung versprechen.

Allein an Heilig Abend – eine beklemmende Vorstellung, die Emotionen weckt, wie der Edeka-Weihnachts-Werbespot erst kürzlich zeigte: Ein Opa sitzt an Heilig Abend allein zu Hause. Kinder, Enkel, alle sagen ab. Im Folgejahr verschickt er seine eigene Todesanzeige und alle stehen vor der Tür zur Beerdigung. „Wie hätte ich euch denn sonst alle zusammen bringen sollen?“, versucht sich der dann doch recht lebendige Großvater zu rechtfertigen. Doch diese Szenen, in denen ein Senior allein zuhause sitzt an Weihnachten, spielen sich nicht nur in tränenrührenden Werbesports ab. Das ist auch im Landkreis bittere Realität. Die AWO und die Pfarreiengemeinschaft Lechfeld veranstalten zum Beispiel seit Jahren an Heilig Abend einen besinnlichen Nachmittag in Klosterlechfeld. Das Angebot wird stets gut angenommen. Die Vielfältigkeit der Gäste reicht vom jungen Witwer bis hin zur fast 90-jährigen Uroma. Alle haben eines gemeinsam: Sie wollen an Weihnachten nicht allein sein.

Wir haben Tipp und Veranstaltungen zusammengestellt, die Menschen nutzen können, um an den Feiertagen in Gesellschaft zu sein.

Heilig Abend 

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gesellschaft: Die Arbeiterwohlfahrt und die Pfarreiengemeinschaft Lechfeld bieten wieder einen heiter-besinnlichen Heiligen Abend am Donnerstag, 24. Dezember, von 13.30 bis 16.30 Uhr im Pfarrsaal des Klosters in Klosterlechfeld. Es gibt Kaffee und Gebäck. Die Veranstalter möchten mit einem kleinen Programm und viel Raum für Gespräche dazu beitragen, dass sich am Heiligen Abend niemand allein gelassen fühlen muss. Interessierte können auch Zuhause abgeholt werden. Zur Christmette in Lagerlechfeld um 17.30 Uhr werden Mitfahrmöglichkeiten angeboten. Weitere Informationen gibt es im Pfarramt Klosterlechfeld, Tel. 08232/96190.

Erster Weihnachtsfeiertag

Theater: Der Burschenverein Großaitingen bringt sein neues Stück am ersten Weihnachtsfeiertag zur Premiere. „Der ledige Bauplatz“ ist ab 20 Uhr in der Großaitinger Mehrzweckhalle zu sehen. Plätze können unter der Telefonnummer 0151/56 15 34 36 täglich von 19 bis 20 Uhr reserviert werden (bitte nicht an Heilig Abend anrufen).

Kunst und Kurioses: Das Museum der Stadt Schwabmünchen in der Holzheystraße öffnet am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag extra von 14 bis 17 Uhr. Zu sehen sind die beliebten „Augenspiele“ – eine Mitmach-Ausstellung. Die Besucher wachsen im Ames-Raum zum Riesen oder schrumpfen zum Zwerg. Sie sehen Bewegung, wo gar keine ist. Die Ausstellung stellt Phänomene aus dem Bereich der optischen Täuschungen vor. Parallel zu sehen gibt es die Ausstellungen „Farbenleben“ von Burga Endhardt und „Schwabmünchen sammelt“ mit Sammlerstücken aus Wohnzimmern und Dachböden.

Party: Die schon traditionelle Weihnachtsparty in der Schwabmünchner Stadthalle mit der Band Acoustic Revolution fällt heuer aus.

Zweiter Weihnachtsfeiertag

Singen: Am zweiten Weihnachtstag, Samstag, 26. Dezember, veranstaltet der Männergesangverein Liederkranz Klosterlechfeld ein Weihnachtssingen in der Klosterkirche. Mitwirkende sind neben dem Chor die Bläsergruppe D‘Hennapicker, Elisabeth Lidl am E-Piano und Chorleiter Alexander Krumm mit seiner Klarinette. Konzertbeginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

Konzert: Mit einem Konzert in der Scherstetter Pfarrkirche St. Peter und Paul beschließt die Blaskapelle am zweiten Weihnachtsfeiertag musikalisch das Jahr. Dirigent Dr. Christoph Reiter und seine Musikanten versprechen ein Programm mit handverlesenen klassischen und modernen Titeln – mal instrumental, mal mit Gesang. Reiter: „Wer zu Weihnachten einmal etwas anderes hören möchte, als die Songs, die im Dezember jeden Tag von früh bis spät im Radio rauf und runter gespielt werden, der soll sich den Termin unseres Kirchenkonzertes vormerken.“ Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Sonntag, 27. Dezember

Kindertheater: Zwei Kindertheater spielen am Sonntag, 27. Dezember im kleinen Saal in der Singoldhalle in Bobingen. Ab 15 Uhr ist das Theater Chapiteau, ein Ein-Mann-Familientheater, mit „Ritter Rost im Zirkus“ zu sehen und ab 17 Uhr läuft das Weihnachtsmärchen „Der König und die Weihnachtsbäcker“. Die Karten kosten jeweils 11 Euro, ermäßigt 9 Euro.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCF9878.tif
Langenneufnach

Ein neues Mehrzweckfahrzeug für die Feuerwehr

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden