Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Zwei Schnuppertage beim Musikverein

01.07.2010

Zwei Schnuppertage beim Musikverein

Bobingen Der Schnuppertag des Musikvereins Bobingen beginnt wegen des Deutschland-Spiels bei der Fußball-WM am Samstag, 3. Juli, früher als ursprünglich geplant. Von 14 bis 15.45 Uhr in der Aula der Siedlungsschule wird dieser Einblick in die musikalische Ausbildung geboten.

"Dass Musizieren die Motorik, die soziale Kompetenz, die Intelligenz fördert, haben zunehmend viele Eltern erkannt und lassen ihren Kindern ein Musikinstrument lernen", so der musikalische Leiter Franz Bader. An den "Schnuppertagen" bietet der Musikverein Bobingen Eltern die Möglichkeit, die verschiedenen Instrumente und Methoden der Musikpädagogik kennenzulernen.

Eine weitere Gelegenheit gibt es am Donnerstag, 8. Juli, von 15.45 bis 16.45 Uhr im Laurentiushaus an der Pestalozzistraße. An diesen Tagen kann man sich über das gesamte Ausbildungskonzept des Musikforums informieren. Neben den klassischen Blasinstrumenten wie Flöte, Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon und Tuba werden auch Schlagzeug, Klavier, Kontrabass, E-und Akustikgitarre angeboten.

Im Schuljahr 2010/2011 wird der einjährige Kurs "Bläserklasse" bereits zum neunten Mal durchgeführt. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, von Anfang an in einem Klassenverband zu musizieren, an dem auch "der Spaß an der Freude" nicht zu kurz kommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Über dieses Projekt, in dem Motivation und Erfolg als Klassenerlebnis auch ein sozialer Erfolg sind, können sich Eltern an diesen beiden Tagen Information holen.

Auch für die musikalische Früherziehung für Kindergarten- und Vorschulkinder liegen interessante Angebote vor. Hier bietet der Musikverein für Kinder bereits ab zwei Jahren den "Musikgarten" und für Sechsjährige das "Musik-ABC" an.

Kontakt: Claudia Ostermann, Telefon (0 82 34) 9 68 57 10 oder Franz Bader, Telefon (0 82 33) 3 09 45.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren