Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Startprobleme bei Bus und Tram in Königsbrunn: Stadtwerke bessern nach

Königsbrunn
12.01.2022

Startprobleme bei Bus und Tram in Königsbrunn: Stadtwerke bessern nach

Bei Bussen und Straßenbahnen in Königsbrunn werden kleinere Startprobleme abgearbeitet.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Stadtbus und Straßenbahn laufen seit einem Monat in Königsbrunn. Die Umstellung klappte gut, einige Probleme werden angepackt - zum Beispiel bei Schulkindern.

Seit einem Monat fahren die Straßenbahnen der Linie 3 und die Stadtbus-Linien durch Königsbrunn. Große technische Pannen hat es bei der Einführung nicht gegeben, doch eine solch große Umstellung erfordert dennoch einiges an Feintuning. Einige Probleme gibt es beispielsweise durch Störgeräusche im Wohngebiet zwischen den Haltestellen Zentrum und Mindelheimer Straße. Und auch einige Eltern von Schulkindern ärgerten sich nach der Umstellung: Wegen knapp bemessener Umsteigezeiten kamen ihre Sprösslinge teils anderthalb Stunden später von der Schule nach Hause als laut Fahrplan vorgesehen. AVV und Stadtwerke Augsburg gehen diese Startprobleme an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.