Newsticker
USA wollen militärische Präsenz in Europa dauerhaft verstärken
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Königsbrunner Tänzer feiern mit prominenten Gästen ihr Jubiläum

Königsbrunn
10.06.2022

Königsbrunner Tänzer feiern mit prominenten Gästen ihr Jubiläum

Bei der Jubiläums-Gala des TSC dancepoint Königsbrunn zeigen die "Let's Dance"-Gewinner Kathrin Menzinger und René Caselly ihr Können.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa

Der TSC dancepoint Königsbrunn feiert seine Vereinsgründung vor 25 Jahren mit einer großen Gala - und holt im Herbst auch Spitzenathleten in die Stadt.

Der 25. Juni wird ein ganz besonderer Tag für den Tanzportclub dancepoint Königsbrunn. Der Verein wird sein 25-jähriges Vereinsbestehen in einem festlichen Rahmen mit einem Galaball feiern und freut sich darauf, mit zahlreichen Festgästen auf die 25 Jahre Vereinsgeschichte anzustoßen zu dürfen. Dabei sein werden auch zwei prominente Gäste: René Casselly und Kathrin Menzinger haben in diesem Jahr gemeinsam die Fernseh-Show "Let's Dance" gewonnen und werden in Königsbrunn eine Kostprobe ihres Könnens abliefern. Für Menzinger ist es bereits der zweite Besuch in Königsbrunn: Vor fünf Jahren tanzte sie als Weltmeisterin im Showdance bei der 20-Jahr-Feier des TSC dancepoint.

Was vor über 25 Jahren mit einer kleinen Gruppe Tanzbegeisterter begann, ist heute ein großer und über die bayerischen und deutschen Grenzen hinaus bekannter Tanzsportclub. Es ist viel passiert, seit sechs Tanzsportbegeisterte den Club am 15. Januar 1996 aus der Taufe hoben. Trotzdem ist einigen Beteiligten der ersten Stunde der allererste Tanzkreis mit fünf Paaren noch in guter Erinnerung. Dieser fand in dem kleinen Nebensaal in der Adalbert-Stifter-Klause statt. Inzwischen können die zahlreichen Kurse und Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des Clubheims in der Weißkopfstraße 16 im Gewerbegebiet im Süden von Königsbrunn abgehalten werden.

500 Mitglieder tanzen im TSC dancepoint in verschiedenen Disziplinen

Die Mitglieder sind stolz, dass es ihnen gelungen ist, einen modernen und innovativen Verein für Hobby- und Turniertänzer aufzubauen. Die über 500 Mitglieder verteilen sich auf zahlreiche Tanzkreise und Kurse der Tänze Standard, Latein, Boogie-Woogie, Discofox, Zumba, Hip-Hop, Breakdance und Kindertanz. Gefördert durch hochqualifizierte Trainerinnen und Trainer sind bei den dancepoint-Turnierpaaren im Bereich Standard/Latein und Boogie-Woogie viele Erfolge in bayerischen und deutschen Wettbewerben zu verbuchen, bis hin zur Weltklasse.

Der große Stolz des Vereins ist und bleibt aber die Kinder- und Jugendarbeit für alle im Alter von drei bis 17 Jahren. Nicht zuletzt hat sich der Tanzsportclub mit der Ausrichtung von Sportturnieren und bayerischen Meisterschaften einen nationalen und internationalen Namen gemacht. Turnierpaare aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, Tschechien und der Schweiz besuchen den Club regelmäßig, um an Tanzsport-Turnieren teilzunehmen.

Top-Sportler kommen im September zum Weltcup-Turnier nach Königsbrunn

Am Samstag, 10. September, steht ein ganz besonderes Highlight auf dem Veranstaltungskalender. Zum allerersten Mal wird vom TSC dancepoint in Königsbrunn ein World Cup Boogie-Woogie organisiert und ausgerichtet. Dort wird wieder Tanzsport der Spitzenklasse geboten sein. Die Vorbereitungen zur Jubiläumsfeier sind schon in vollem Gange. Bei dem Galaball am 25. Juni ist ein anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm geplant mit Livemusik der bekannten Tanzband von Heiner Ohnheiser mit seinen Tornados, mit abwechslungsreichen Shows, Tanzdarbietungen und vielem mehr.

Alle Informationen rund um die Jubiläumsfeier sind auf der Homepage des Vereins unter www.tsc-dancepoint.de zu finden. Tickets auch für den World Cup gibt es unter https://tickets.tsc-dancepoint.de/world-cup-boogie. (AZ)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.