Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: Erschütternde Zustände: Wie einem Senior der Alltag entglitt

Königsbrunn
18.01.2022

Erschütternde Zustände: Wie einem Senior der Alltag entglitt

Wie bekommen alleinstehende Senioren Hilfe, wenn ihnen ihr Leben entgleitet?
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Plus Was passiert, wenn alleinstehende Senioren mit ihrem Alltag nicht mehr zurechtkommen? Wie kann der Staat helfen? Zu Besuch bei einem Betroffenen in Königsbrunn.

Johannes Fischer hat in seinem Leben viel erlebt: Aus seiner Heimat in Norddeutschland zieht er als Soldat aufs Lechfeld. Er heiratet, baut ein Haus, gründet eine Familie mit zwei Söhnen, arbeitet in seiner Freizeit auch als Finanzberater, kauft ein Ferienhäuschen in Italien. Die Familie zerbricht, bei der Scheidung wird viel Porzellan zerschlagen, ein Sohn begeht später Selbstmord, zum anderen hat er keinen Kontakt mehr. Heute wohnt Johannes Fischer mit 76 Jahren allein in einer kleinen Wohnung in Königsbrunn, die eigentlich ganz schmuck sein könnte. Tatsächlich sind die Räume aber schmutzig, viele Ecken sind vermüllt, es riecht streng, ihr Bewohner trägt schmutzige Kleidung. Wie kann man einem Menschen helfen, der offensichtlich seinen Alltag nicht mehr allein meistern kann?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.01.2022

Facit : Fortgeschrittene Verwahrlosung und Anzeichen des Verlust der Kontrolle über das tägliche Leben. Wie lange will man da noch warten bis ein amtl Vormund bestellt wird und der Mann in eine betreute Wohneinrichtung verbracht wird. Oder will man warten bis er vergisst den Herd/Kochplatte abzuschalten und es zu einem Brand kommt? Unverständlich, dass die Behörden bei solchen Mißständen nicht handeln und eingreifen. Das Schicksal des Mannes mag zwar traurig sein, aber viele andere in seinem Alter können ihr Leben noch meistern.

Permalink