Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Königsbrunn: "Unterirdischer Meinungsaustausch": Warum Frank Skipiol die AfD verlässt

Königsbrunn
07.01.2022

"Unterirdischer Meinungsaustausch": Warum Frank Skipiol die AfD verlässt

Kommunalpolitiker Frank Skipiol ist aus der AfD ausgetreten.
Foto: Frank Skipiol

Plus Frank Skipiol aus Königsbrunn saß für die AfD im Stadtrat, im Kreis- und im Bezirkstag. Jetzt hat er der Partei den Rücken gekehrt. Im Interview erklärt er die Gründe.

Herr Skipiol, Sie sind zum Jahreswechsel aus der AfD ausgetreten. Warum haben Sie sich zu diesem Schritt entschlossen?

Frank Skipiol: Als ich 2015 in die AfD eingetreten bin, war das noch eine andere Partei. Ich schätze unseren Bundestagsabgeordneten Rainer Kraft und Kreisvorsitzenden Reinhard Kistner. Zu den Themen, die im Grundsatzprogramm stehen, wie einem Euroaustritt Deutschlands, europaweitem Grenzschutz oder dem Erhalt der sozialen Marktwirtschaft ohne zu starke Einmischung des Staates stehe ich weiterhin. Aber ich glaube nicht, dass man die Partei mit dem derzeitigen Personalstand weiterbringen kann. Es herrscht mittlerweile zu viel Zerstrittenheit und Schwarz-Weiß-Denken, man will keine Kompromisse machen. Aber die Politik muss Kompromisse machen, um so viele Menschen wie möglich mitzunehmen. Man kann die Gesellschaft nicht wieder zusammenführen, wenn man nur seiner Ideologie folgt. Letzteres gilt übrigens auch für die anderen Parteien.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.