Derzeit werden die Bodendenkmäler teilweise geöffnet und von Experten genau vermessen. Danach werden die Fundstellen geschlossen und versiegelt und bleiben somit der Nachwelt erhalten.
Foto: Wilhelm Unfried (Symbolbild)

Region

Kindergrab, Reiterkrieger, Römerschatz: Diese Funde gibt es in der Region

Wenn Archäologen in der Region einen Blick ins Erdreich werfen, stoßen sie manchmal auf Spektakuläres. Welche erstaunlichen Funde zuletzt ans Licht gekommen sind.

In Mattsies im Unterallgäu wurde im Oktober ein Kindergrab aus dem Mittelalter gefunden. Es handelte sich um einen bewaffneten Jungen mit Hund. Um die gut erhaltene Bestattung vor Beschädigung zu schützen, wurde eine neue Methode angewendet: Die Archäologen legten einen Eispanzer aus Flüssig-Stickstoff über die sterblichen Überreste. So ließ sich das Grab im Ganzen aus dem Boden heben und schonend ins Labor transportieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.