1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Abgebrochene Partie wird wiederholt

01.09.2018

Abgebrochene Partie wird wiederholt

„Skandalspiel“ der Bezirksliga Nord beginnt von vorn

Die ausführliche Begründung des schwäbischen Fußball-Bezirks-Sportgerichts steht noch aus, doch eine Entscheidung haben die Richter schon mal gefällt. In der Bezirksliga Nord wird die Partie zwischen der TSG Thannhausen und dem SC Altenmünster noch einmal neu angesetzt. Vorausgesetzt, dass es keine Fortsetzung des ganzen Falles in der nächsten Sportgerichtsinstanz gibt.

Es lief die 87 Minute, Altenmünster führte mit 4:3 und die Thannhauser waren durch vier Platzverweise zudem deutlich dezimiert. Dass hinterher vom „Skandalspiel“ die Rede war, hatte allerdings mit dem vorzeitigen Abpfiff von Referee Tobias Jehle zu tun. Der sah sich kurz vor Schluss durch die Hausherren bedroht und beendete das Spiel.

Die Voraussetzungen für einen Spielabbruch waren nach intensiven Nachforschungen und Zeugenvernehmungen durch das Bezirks-Sportgericht jedoch nicht gegeben. Thannhausen muss zwar eine Geldstrafe von 50 Euro wegen Verletzung der Platzdisziplin bezahlen, die „Rotsünder“ Leutrim Tafaj und Berkan Köroglu erhielten jeweils eine Sperre von zwei Partien – doch die Punkte werden nicht am Grünen Tisch vergeben. Wobei der SC Altenmünster nun das Pech hat, dass im Regelwerk nur eine komplette Neuansetzung vorgesehen ist. Ein Wiederanpfiff beim Stand von 3:4 und einer Restspielzeit von drei Minuten ist jedenfalls nicht möglich.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1828_(2).tif
Fußball

Kein Sieger im Verfolgerduell

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen