Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen

Schwimmen

20.02.2020

Bei jedem Start eine neue Bestzeit

Gabriel Pyka schwamm in Ingolstadt acht neue Bestzeiten.
Bild: Helmut Heinfling

Gabriel Pyka aus Schwabmünchen überzeugt in Ingolstadt

Beim Internationalen Swim-Cup in Ingolstadt kämpften auch vier Aktive des TSV Schwabmünchen um gute Platzierungen. Bei diesem Wettkampf traten Schwimmer aus zehn Nationen an, darunter Tunesien, Portugal, Niederlande und Italien.

Hervorzuheben ist die stetig steigende Formkurve von Gabriel Pyka (Jahrgang 2006), der bei jedem seiner acht Starts eine neue persönliche Bestzeit aufstellte. Über 200 Meter Schmetterling konnte er die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Auch Romy Scherer (2008) freute sich über sieben neue persönliche Bestzeiten; über 400 Meter Freistil belegte sie den fünften Rang in einem starken Teilnehmerfeld. Zoe Gaschler (2002) errang ebenfalls einen ausgezeichneten fünften Platz über 200 Meter Rücken.

Hannah Söllner (2008) sicherte sich über 100 Meter Freistil eine Goldmedaille, Silber über 50 Meter Freistil und 200 Meter Freistil und Bronze über 100 und 200 Meter Rücken. Über 200 Meter Freistil machte sie zudem die Pflichtzeit für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin klar.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren