Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen

Fußball

21.06.2017

Das Auf und Ab in der Bayernliga

Er bleibt Trainer in Schwabmünchen: Stefan Tutschka.
Bild: Radloff

Jetzt stehen die Gegner des TSV Schwabmünchen fest. Doch der Spielplan lässt noch auf sich warten

Noch ist der Spielplan der Fußball-Bayernliga, in der der TSV Schwabmünchen auch in der Saison 2017/2018 spielen wird, nicht erstellt, obwohl die Vereine dringend darauf warten. Klar ist aber schon, wer in der Bayernliga Süd spielen wird und wie die Auf- und Abstiegsregelung aussieht:

Aufstieg in die Regionalliga Bayern

Für den Aufstieg in die Regionalliga Bayern sind die Meister der beiden Staffeln sportlich qualifiziert. Die Zweitplatzierten bestreiten eine Relegationsrunde mit dem 15. und 16. der Regionalliga Bayern um mindestens einen Startplatz in der Regionalliga.

Abstieg aus der Bayernliga

Die Letztplatzierten jeder Staffel steigen in die Landesligen ab. Die 15., 16. und 17. der beiden Staffeln sowie der punktquotientschlechtere 14. der beiden Staffeln spielen mit den fünf Vizemeister der Landesligen in einer Relegationsrunde mindestens drei weitere Startplätze in der Bayernliga aus.

Aufstieg in die Bayernliga

Die Meister der fünf Landesliga-Staffeln Nordwest, Nordost, Mitte, Südwest und Südost steigen direkt in die Bayernliga auf. Die fünf Vizemeister der Landesligen spielen in einer Relegationsrunde mit den 15., 16. und 17. der beiden Bayernliga-Staffeln sowie dem schlechter platzierte 14. der beiden Staffeln mindestens drei weitere Startplätze in der Bayernliga aus.

Folgende Mannschaften spielen in der kommenden Saison in der Bayernliga Süd:

TSV 1860 München II (aufgrund des Zwangsabstieges der ersten Mannschaft in die Regionalliga Bayern)

TSV Dachau 1865, SpVgg Hankofen-Hailing, SV Heimstetten, FC Ismaning, SV Kirchanschöring, TSV 1874 Kottern, TSV Landsberg, SV Pullach, TSV 1896 Rain, TSV Schwabmünchen, 1. FC Sonthofen, DJK Vilzing, BCF Wolfratshausen (die verbliebenen Mannschaften aus der Staffel Süd der Bayernliga 2016/17)

Schwaben Augsburg Meister (Meister der Landesliga Südwest), SG Chiemsee Traunstein (Gewinner des Relegationsspiels Südost), TUS Holzkirchen (Meister der Landesliga Südost), ASV Neumarkt (umgruppiert), TSV Kornburg (umgruppiert). (rr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren