1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Debütant kämpft sich in die Herzen

Boxen

09.04.2013

Debütant kämpft sich in die Herzen

Copy%20of%20Boxen_Schw%c3%a4bische%20MS%20K%c3%b6nigsbrunn_7.4.13_29.tif
2 Bilder
Viele Treffer musste der Königsbrunner Sebastian Thamm (blau) bei seinem Boxdebüt im Superschwergewicht einstecken. Den Sieg im Finale der schwäbischen Meisterschaft sicherte sich der erfahrene Gegner Mustafa Uz (rot).

Bei der schwäbischen Meisterschaft unterliegt der Königsbrunner Sebastian Thamm im Superschwergewichtsfinale bei seinem ersten Kampf. Zufriedenstellende Bilanz des Ausrichters

Königsbrunn Mit zwei ersten und drei zweiten Plätzen hat die Box-Abteilung des TSV Königsbrunn eine gute Ausbeute bei der schwäbischen Meisterschaft erreicht. In der heimischen Mittelschule Süd traten am Wochenende 13 verschiedene Vereine mit ihren Sportlern in den Schülerklassen bis zum Superschwergewicht an. Die durchschnittlich 100 Zuschauer sahen meist spannende Kämpfe.

Erstmals in den Ring stieg Sebastian Thamm. Der Königsbrunner bestritt seinen ersten offiziellen Boxkampf im Superschwergewicht (+91 kg). Thamm bekam es mit dem erfahrenen Mustafa Uz vom KC Memmingen zu tun. Nachdem der TSV-Boxer seinen Mundschutz gereicht bekam, läutete für ihn die Glocke zur ersten Runde. Ohne Boxstiefel, dafür mit flachen Sportschuhen tänzelte der Debütant beherzt um den Routinier und versuchte seine ersten Treffer zu landen. Doch Uz wich den Schlägen problemlos aus.

Thamm braucht eine Runde, bis er seine Nervosität ablegt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zur zweiten von drei Runden à drei Minuten hatte Thamm seine Nervosität abgelegt. Zwar zeigte seine blutige Nase bereits erste Anzeichen für die Überlegenheit seines Gegners, doch davon ließ sich der junge Sebastian Thamm nicht abhalten. Mit Kopftreffern sammelte er Punkte bei den Kampfrichtern. Kurz vor dem nächsten Gong brachte er Uz in Bedrängnis. Das ließ der Memminger in der letzten Runde nicht noch einmal zu. Der Routinier ging nun verstärkt in die Offensive. Thamm verteidigte sich mit allen Kräften und wurde zweimal angezählt. Doch unter den immer lauter werdenden Anfeuerungsrufen der Zuschauer, die auf der Seite des Anfängers standen, überstand er diese Situationen und zog sich aus der Affäre.

Den letztlich klaren Punktsieg für Mustafa Uz nahm er nachdenklich hin, zeigte sich aber genauso zufrieden mit seinem ersten Kampf wie sein Abteilungsleiter Alexander Weiser. „Für das erste Mal war das eine gute Leistung – besonders gegen diesen erfahrenen Gegner“, so Weiser. Ins gleiche Horn blies Bezirkssportwart Armin Kneer. „Wir haben einige hochklassige Kämpfe gesehen“, zog der Augsburger eine positive Bilanz.

Gleiches galt für die weiteren Schützlinge des TSV Königsbrunn. In der Schülerklasse traten Kalemci Ferhat und Sürücü Eyp Man gegeneinander an. Den Sieg holte sich Eyp Man. Im Halbweltergewicht der Jugend belegte Alexander Karpov den zweiten Platz. Im Weltergewicht der Männer holte sich Marco Reo den schwäbischen Meistertitel. Die einzige weibliche Kämpferin, Patricia Levi, blieb kampflos, da ihre Gegnerin nicht antrat. Als erfolgreichster Verein wurde der BC Haan Augsburg ausgezeichnet. Den Ehrenpreis für den besten Kämpfer erhielt Viktor Göttmann (Leipheim).

Neben dem sportlichen Bereich war Alexander Weiser auch mit der Organisation seiner Abteilung zufrieden. „Dank der guten Zusammenarbeit mit Schulleiter Michael Ettel und Hausmeister Christ hat der Auf- und Abbau sehr gut funktioniert“, freute sich der Abteilungsleiter. Die Titelkämpfe 2014 finden in Kempten statt. Das wurde auf dem Bezirkstag beschlossen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sturz.tif
Leichtathletik

Viel Lob für die LG Wehringen

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen