Newsticker

Bund und Länder wollen Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer beschränken

08.07.2010

Den weiten Weg war es wert

Beim B-Turnier in Landsberg belegten die Königsbrunnerinnen Stefanie Rudolf (links) und Yvonne Schneider (Block) den fünften Platz. Foto: Semmlinger
Bild: Semmlinger

Landsberg/Kempten Nach Ruppert Heim debütierten am Wochenende auch zwei Königsbrunner bei einem A+-Turnier. In Kempten stellten Sebastian Köhler und Florian Wien ihr Können unter Beweis.

Aber nach zwei Spielen gegen die hochkarätige, teils bundesligaerfahrene Konkurrenz war für die beiden schon wieder Schluss. Als eine dennoch unglaubliche Erfahrung, die die weite Anreise wert war, bezeichneten sie rückblickend ihr erstes Turnier der höchsten Kategorie in Bayern. Nach seinem überraschenden vierten Platz beim A+-Turnier in Grafing vor einer Woche, reichte es bei Ruppert Heim zusammen mit Beachpartner Winter ( Herrsching) diesmal nur für den 13. Platz.

Gleichzeitig erkämpften sich Stefanie Rudolf und Yvonne Schneider (BVC Königsbrunn) beim B-Turnier in Landsberg den fünften Platz. Als Gruppenerste zogen sie in die k.o.-Phase ein, unterlagen im Viertelfinale aber dem späteren Turniersieger Kaiser/Wifling (Schwabing) mit 2:0 (15:12, 15:12). Mit jeweils zwei sehr engen 2:1-Niederlagen in der Gruppe belegten die Schwabmünchnerinnen Judith Köhn und Julia Renner in Landsberg nur Rang dreizehn. Bereits einen Tag vorher entschied Yvonne Schneider mit Maja Kugelmann (ebenfalls BVC Königsbrunn) das C-Turnier in Friedberg für sich. (maxim)

Weitere Ergebnisse:

Den weiten Weg war es wert

B-Turnier Landsberg - Männer: 9. Platz: Michael Krell/Daniel Köhn, 13. Platz: Benedikt Bader/Filip Hiemer (beide TSV Schwabmünchen)

C-Turnier Friedberg - Männer: 5. Platz: Christoph Goering/Manuel Schuler (BVC Königsbrunn)

Mixed-Turnier Friedberg: 9. Platz: Goering/Sandner (Königsbrunn/Haunstetten)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren