Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Der TSV Bobingen löst das Ticket nach Fischach

Futsal

15.12.2019

Der TSV Bobingen löst das Ticket nach Fischach

Mit einer starken Leistung siegt der TSV Bobingen beim Vorrundenturnier zur Landkreismeisterschaft und fährt zum Finale nach Fischach.
2 Bilder
Mit einer starken Leistung siegt der TSV Bobingen beim Vorrundenturnier zur Landkreismeisterschaft und fährt zum Finale nach Fischach.

Der Bezirksligist sichert sich mit starkem Auftritt die Finalteilnahme zur Landkreismeisterschaft

Bobingen Der Jubel des TSV Bobinger war am Ende verhalten. Der Erfolg im Vorrundenturnier war keine allzu große Überraschung, der Bezirksligist galt schon im Vorfeld als größter Favorit zur Qualifikation für das Finalturnier in Fischach.

Ihre Favoritenrolle untermauerten die Di Santo-Schützlinge gleich bei ihrer ersten Partie. Der SV Reinhartshausen wurde mit 7:0 vom Parkett gefegt und auch der Türk SV Bobingen unterlag am Ende deutlich mit 5:1. So musste im abschließenden Gruppenspiel zwischen Reinhartshausen und dem Türk SV der zweite Halbfinalist ermittelt werden. Reinhartshausen betrieb dabei mächtig Chancenwucher und verspielte so eine 3:1-Führung und unterlag am Ende etwas unglücklich mit 4:3.

In der zweiten Gruppe wurde der Kreisligist FC Königsbrunn seiner Favoritenrolle ebenfalls gerecht und holte sich mit zwei 5:1-Erfolgen gegen den SSV Bobingen und dem FSV Großaitingen den Gruppensieg. Da die Großaitinger die Siedler zum Turnierauftakt bezwingen konnten, stand auch der Kreisklassist im Halbfinale.

Der TSV Bobingen löst das Ticket nach Fischach

Dort konnten die Großaitinger etwas mehr als eine Halbzeit lang den Bezirksligisten TSV Bobingen ärgern und die Partie offen halten, ehe die Bobinger dann doch einen deutlichen Sieg herausspielten.

Das zweite Halbfinale entwickelte sich zur spannendsten Partie des Tages. Königsbrunn lag dreimal in Front, bekam Sekunden vor dem Abpfiff bei einer 3:2-Führung einen 10-Meter zugesprochen, vergaben diesen, foulte umgehend und so gab es Augenblicke vor dem Ende einen 10-Meter für den Türk SV. Der saß und das Spiel musste im Sechs-Meter-Schießen entschieden werden. Dies entschied Königsbrunn am Ende für sich.

Das Finale war lange eine enge Angelegenheit, erst mit dem Pausenpfiff gelang dem TSV Bobingen per 10-Meter die Führung. In der zweiten Hälfte sicherten sich die Bobinger dann mit zwei schnellen Toren und guter Defensivarbeit den verdienten Sieg. Zeitgleich sicherte sich Anhausen in Diedorf ebenfalls das Finalticket.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren