Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

Handball

24.10.2017

Die Abwehr verliert das Spiel

Eine knappe Niederlage musste der TSV Bobingen in Niederraunau einstecken (im Bild Niko Muliyanto).
Bild: Reinhold Radloff

Warum der TSV Bobingen in Niederraunau Punkte lassen musste

Zu einer ungewohnten Zeit am Sonntagnachmittag fuhren die Singoldstädter hoch motiviert nach Krumbach zum Bezirksoberliga-Aufsteiger Niederraunau II. Vor der Partie war klar: Gegen die Landesligareserve müssen zwei Punkte geholt werden.

Nach einer lautstarken Ansprache des Co-Trainers Florian Winkler, der das Team an Stelle des verhinderten Trainers Mario Stadlmair leitete, ging es aufs Feld. Die erste Halbzeit des Spiels entwickelte sich zu einem ausgeglichenen Schlagabtausch, in der sich keine der beiden Mannschaften mehr als zwei Tore absetzen konnte.

Aufseiten der Raunauer kam immer wieder Peter Blösch zu einfachen Toren durch zu große Lücken im Bobinger Abwehrverband. Aufgrund dessen musste man mit einem knappen Rückstand von 16:15 in die Halbzeitpause gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich dieses Bild nicht. Zwar wurde die Partie schneller, brachte jedoch auch mehr Ungenauigkeiten für beide Seiten mit sich. Schnelle Tore auf Bobinger Seite wurden durch einfache Fehler in der Abwehr von der Niederraunauer Mannschaft bestraft. So lief man ständig einem zwei bis drei Tore Rückstand hinterher.

In der entscheiden Phase konnte der ehemalige Bayernliga-Torhüter Jekle einige hundertsprozentige Chancen entschärfen und somit die Partie mit 32:30 zugunsten der Raunauer entscheiden.

„Heute haben wir das Spiel eindeutig in der Abwehr verloren. Für die kommenden Spiele müssen wir eine deutliche Leistungssteigerung zeigen, um nicht schon frühzeitig in den Tabellenkeller zu rutschen“, so Abwehrchef Daniel Settele.

TSV Bobingen Mathias Gerstenberg (6), Nico Muliyanto (6), Maximilian Hermann (4), Andre Pfeffer (4/2), Daniel Settele (3), Michael Schmidt (2), Mathias Riedlinger (2), Dominik Obele (1), Jonas Stadlmair (1), Markus Steininger (1),Thomas Gebauer (Tor), Simon Hafner, Manuel Fischer (Tor)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren