1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. „Die Ansprüche steigen ständig“

Versammlung

02.05.2019

„Die Ansprüche steigen ständig“

Langjährige Mitglieder und verdiente Funktionäre wurden beim SV Untermeitingen geehrt.
Bild: Radloff

Die Vorsitzende des SV Untermeitingen Isabella Uhl äußert sich zum Ehrenamt

Rückblick, Ausblick und Ehrungen – das waren die Haupt-Tagesordnungspunkte bei der Jahreshauptversammlung des SV Untermeitingen. Zusätzlich gab es neben anderen Themen noch einige Aussagen zum Ehrenamt und zu speziellen Problemen.

Nur rund 30 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung des SV Untermeitingen in den Saal des Sportheims gekommen. Die Vorsitzende Isabella Uhl störte sich nicht weiter daran, tätigte aber einige Aussagen zu einem ihr auf den Nägeln brennenden Thema: „Wir vom SVU-Vorstand sind alle im Ehrenamt tätig. Doch die Ansprüche daran und die der Mitglieder steigen ständig. Es ist auch immer mehr Professionalität gefragt. Der gute Wille allein reicht einfach nicht mehr. Es wird immer noch mehr Wissen in der Verwaltung und anderen Dingen notwendig. Das ist eventuell ein Grund dafür, dass wir nicht genügend Personen finden, die im Verein mitarbeiten.“ Weiter meinte sie: „Es ist bedauerlich, dass heutzutage so viele Mitglieder schnell kündigen, wenn sie ihren bisherigen Sport nicht mehr ausüben.“

Dann skizzierte sie den SV Untermeitingen 2018: „Wir haben in unserem knapp 2000 Mitglieder starken Verein ein gutes Miteinander, gute Zusammenarbeit und hervorragende Leistungen in unseren acht Abteilungen, in denen sowohl Breiten- als auch Leistungssport betrieben wird.“ Uhl sprach unter anderem davon, dass rund 120 Übungsleiter und Helfer über 5500 Stunden in der Halle mit ihren Gruppen verbringen, allein in der Abteilung Gymnastik seien es jährlich rund 3000. Spitze im Landkreis sei der SVU in Sachen Sportabzeichen, wo seit Jahren bei den Teilnehmerzahlen Platz eins belegt werde. Zusätzlich zählte sie eine ganz Reihe von Veranstaltungen und Aktionen auf, die im Jubiläumsjahr (90 Jahre SVU) initiiert und durchgezogen wurden.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Für 2019 hat sich der Verein vorgenommen, dass die Bewässerung auf der Sportanlage automatisiert wird und Renovierungsarbeiten am Sportheim vorgenommen werden.

Untermeitingens Bürgermeister Simon Schropp lobte in seiner Ansprache den SVU, seine konstante Vereinsführung, seine heimatprägende Art, seine sportlich, sozial und gesellschaftlich hohe Kompetenz und Verantwortung. „Ich bin stolz darauf, dass in diesem Verein vom Säugling bis zum Rentner alle Sport treiben können.“ Uhl betonte danach, dass der Verein und die Gemeinde eine Win-Win-Beziehung und ein hervorragendes Miteinander haben.

In seinem Bericht erklärte Schatzmeister Manfred Hansen, dass der Verein finanziell auf gesunden Beinen steht. Das Gesamtvermögen beläuft sich auf rund 240 000 Euro bei 52 000 Euro Schulden. In den Berichten der acht Abteilungen kam allgemein zum Ausdruck, dass im Großen und Ganzen Zufriedenheit besteht.

Unter dem Punkt Sonstiges betonte Thorsten Reuber, dass es nicht genüge, den Bestand zu wahren, sondern an die Zukunft gedacht werden müsse. Er regte ein gemeinsames Sportkonzept mit Nachbarvereinen und -gemeinden an. Uhl bemerkte dazu, dass dies schon geschehen sei und erste Erfolge verzeichnet werden könnten.

Zum Schluss ließ es sich der stellvertretende Vorsitzende Fritz Kosak nicht nehmen, Isabella Uhl ein Sonderlob für ihre hervorragende Arbeit in den elf Jahren des Vorsitzes auszusprechen. (rr-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren