21.07.2014

Die Einteilung der Ligen steht

Andreas Knoll peilt mit Hubertus Langenneufnach den sofortigen Wiederaufstieg an.
Bild: Manfred Stahl

36 Luftpistolenteams kämpfen heuer auf Gauebene um Punkte

Im Schützengau Lech/Wertach laufen derzeit die Planungen für die neue Saison 2014/2015 an. Schon sehr weit fortgeschritten sind die Planungen für den Luftpistolen-Rundenwettkampf auf Gauebene. Hier kämpfen ab Ende Oktober insgesamt 36 Mannschaften in vier Klassen mit insgesamt sechs Gruppen um Punkte. Wer in welcher Gruppe schießt, wurde am Wochenende bei der Einteilung der Ligen festgelegt.

In den beiden Gruppen der höchsten Klasse, der Gauoberliga, gibt es drei neue Teams: Den Bezirksligaabsteiger Hubertus Langenneufnach sowie die beiden Aufsteiger aus der Gauliga, die SG 1880 Untermeitingen II und den SV Hubertus Oberottmarshausen.

Das Langenneufnacher Team um Alois Haas und Andreas Knoll gilt in der Gauoberliga als erster Anwärter auf den Meistertitel und will mit seinem unglücklich aus der Bezirksliga abgestiegenen Team umgehend den Wideraufstieg schaffen.

Interessant werden dürfte die Saison in der B-Klasse, denn hier treten mit Singold Großaitingen VI, Auerhahn Reinhartshausen IV und der SG Mittelstetten gleich drei neue gemeldete Teams an. (msta)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FelixH%c3%a4nsel_PeterB%c3%bcrgle_01.tif
Handball

Schwabmünchen kennt nur eine Richtung

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden