1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Die Grenzgänger sind auf Titelkurs

Schießen

13.02.2016

Die Grenzgänger sind auf Titelkurs

Michael Kramer führt mit dem SV Singoldtaler Schwabmühlhausen die Tabelle der Gruppe 2 der Bezirksliga Oberbayern an.
Bild: Manfred Stahl

Warum die Luftgewehrschützen des SV Singoldtaler Schwabmühlhausen gute Chancen haben, Meister der Gruppe 2 der Bezirksliga Oberbayern zu werden

Schon seit vielen Jahren Grenzgänger sind die Schützen des SV Singoldtaler Schabmühlhausen. In Schwaben beheimatet, bestreiten sie ihre Wettkämpfe als Mitglied des Schützengaues Landsberg im Bezirk Oberbayern. Sehr erfolgreich ist dabei in der laufenden Saison die erste Luftgewehrmannschaft des Dorfvereins, die in der Gruppe 2 der Bezirksliga Oberbayern auf Titelkurs ist. Nach acht von zehn Saisonwettkämpfen führt die Truppe um Michael Kramer das Klassement mit 13:3 Punkten vor dem SV Wildsteig (12:4) und der FSG Dießen II (11:5) an.

Nach einer makellosen Vorrunde mit fünf Siegen in Folge und 10:0 Punkten mussten die Schwabmühlhauser in den drei bislang absolvierten Rückrundenwettkämpfen zwar Federn lassen, doch sie konnten ihre Führungsposition mit etwas Glück behaupten.

Beim Start in die Rückrunde unterlagen sie zunächst dem Verfolger Wildsteig mit 1512:1536 Ringen und verloren dadurch auch vorübergehend die Tabellenführung. Die holten sie sich aber schnell zurück: Während die Schwabmühlhauser selbst in Egling klar mit 1525:1477 Ringen gewannen, unterlag Wildsteig gegen Bernried knapp mit 1532:1533 Ringen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit etwas Glück zu einem Remis in Dießen

Diese Woche stand dann am Donnerstagabend bei der FSG Dießen II ein weiteres Duell mit einem Verfolger an. Mit etwas Glück kamen Michael Kramer & Co. zu einem 1517:1517-Remis – auch weil bei Dießen mit Sabine Knoller eine Schützin nicht über 361 Ringe hinauskam.

Bester Einzelschütze beim Remis in Dießen war Michael Kramer mit 389 Ringen, gefolgt von seinem Bruder Andreas Kramer (377 Ringe), der beim Sieg in Egling mit 388 Ringen das beste Ergebnis für sein Team erzielt hatte, sowie Karolina Stammel (376) und Rudi Kramer (375).

Zwei Runden vor Schluss haben es Michael Kramer, Andreas Kramer, Rudi Kramer und Karolina Stammel, selbst in der Hand, den Kampf um die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Voraussetzung sind Siege über den SV Bernried (zuletzt 1521:1481-Sieger gegen Egling) und bei der FSG Starnberg (zuletzt 1483:1539 gegen Wildsteig).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ssv%20bob%20ke.tif
Kegeln

Rückstand gedreht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden