Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

13.10.2009

Die Revanche ist gelungen

Pfronten (pr) - 51 Kämpfer aus Deutschland und Tschechien sind jüngst zu einem Länderkampf im Allkampf-Jitsu-Fight angetreten, diesmal in Pfronten.

Mit am Start waren für die deutsche Wettkampfmannschaft auch sieben Sportler aus dem Landkreis Augsburg. Der TSV Schwabmünchen stellte mit Jens Kruse und die Chon Ji Schule Schwabmünchen mit Carmen Bauer jeweils einen Sportler. Beide erreichten bei ihrem ersten Einsatz nach schweißtreibenden Kämpfen einen nicht erwarteten 2. Platz.

Untermeitingen bot gleich fünf Kämpfer auf

Die Allkampf-Abteilung des SV Untermeitingen bot mit Jürgen Löhning, Peter Böhm, Andreas Freudling, Patrick Kosch und Stefen Kruse (beide Jugend) gleich fünf Athleten auf. Jürgen Löhning, im vergangenen Jahr noch zweiter, überzeugte in all seinen fünf Vorkämpfen und siegte auch im Finale souverän, genau wie Andreas Freudling. Völlig überraschend kam der Finalsieg von Peter Böhm.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gegen Tschechien galt es eine Rechnung zu begleichen

Am Ende des Wettbewerbes musste nun jede Nation fünf Sportler in verschiedenen Gewichtsklassen benennen, um in einem direkten Vergleich und in nur jeweils einem Kampf den Landessieger zu ermitteln. Hier galt es eine Rechnung zu begleichen, denn die Tschechen gewannen die letzten beiden Vergleichskämpfe.

Dieser Wettbewerb war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Denn nach einer knappen Niederlage der Pfrontnerin Andrea Sinner, unterlag auch Patrick Kosch seinem Kontrahenten. Dafür dominierten danach erneut Jürgen Löhning und Andreas Freudling.

Zum Schluss konnte Peter Böhm klar gegen seinen vorherigen Finalkontrahenten gewinnen und damit den knappen 3:2-Sieg für die deutschen Allkämpfer und die geglückte Revanche herstellen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren