1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Die Vorsitzenden hängen noch drei Jahre dran

Jahreshauptversammlung

10.04.2019

Die Vorsitzenden hängen noch drei Jahre dran

Copy%20of%20IMG_1516%20(2).tif
2 Bilder
Sie freuten sich über die Ehrungen (von links unten nach rechts oben): Anita Mayr, Konrad Mayr, Alois Ruf, Hermann Vogt, Franz Kolb, Beate Schulze-Zech, Maria Schorer, Hans Mayr, Günther Müller, Karl Schaffner, Karl-Heinz Affalter, Gallus Ringler und Ignaz Miller.

Bei der SpVgg Langerringen will Gallus Ringler in seiner letzten Amtszeit die Weichen für einen Nachfolger stellen

Bei der Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung Langerringen standen turnusmäßig nach drei Jahren wieder Neuwahlen auf der Tagesordnung. Eigentlich hatten die beiden Vorsitzenden, Gallus Ringler und Enno Hörsgen, vor drei Jahren angekündigt, sich nicht mehr zur Wahl stellen zu wollen.

Doch es haben sich bisher keine Nachfolger gefunden und aus allen sieben Abteilungen wurde der Wunsch laut, dass die Führungsspitze noch drei Jahre weiter machen solle. „Aber nach diesen drei Jahren ist dann definitiv Schluss“, betonten beide unmissverständlich, bevor sie sich zur Wiederwahl stellten. Ringler leitete aber schon einige Neuerungen ein, um die Hemmschwelle für mögliche Nachfolger etwas niedriger zu gestalten und deren Einarbeitung zu erleichtern.

So wurde der Vorstand um zwei weitere Beisitzer erweitert, um Aufgaben breiter zu verteilen. Michael Fischer, der frühere Trainer der ersten Fußballmannschaft, und der bisherige Jugendleiter Karl-Heinz Affalter bilden mit den bisherigen Beisitzern Maria Schorer und Karl Schaffner nun ein Quartett zur Unterstützung der beiden Vorsitzenden. Sie wurden ebenso wie der gesamte bisherige Vorstand ohne Gegenstimmen gewählt. Als Gesamtvereinsjugendleiter rückt Christoph Gudermann aus dem Team der Kleinfeld-Fußball-Jugendleiter in den Vorstand auf. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Kassenwartin Sabrina Weckmer, Schriftführer Hermann Bihler und die Kassenprüfer Beate Schulze-Zech und Gabi Ammann. Weiter kündigte Gallus Ringler die Einstellung einer Bürokraft für Verwaltungstätigkeiten und Behördenangelegenheiten an, um den Vorsitzenden zu entlasten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In seinem Tätigkeitsbericht konnte Ringler berichten, dass die Zahl der Mitglieder leicht um zwei auf 1.058 angewachsenen ist. In den sieben Abteilungen Fußball, Gymnastik, Reiten, Tischtennis, Tennis, Kegeln und Fahrrad üben Kinder ab vier Jahren bis zu Senioren über 70 Jahren ihren Lieblingssport aus. Die meisten Mitglieder hat die Gymnastikabteilung mit 560 vor den Fußballern mit 359. Es gibt mehr Mitglieder über 60 Jahren (445) als Jugendliche (275). Vom Gesamtverein wurde wieder die Abnahme der Sportabzeichen mit 128 Teilnehmern durchgeführt. Die Mitgliederverwaltung wurde nach den Vorschriften der Datenschutzverordnung eingerichtet.

Vom 5. bis 7. Juli feiert die SpVgg zusammen mit dem Musikverein und dem Schützenverein Hubertus das 20-jährige Jubiläum des gemeinsamen Vereinsheims und der Sportanlage.

Die Fußballabteilung (Leiter Thomas Baumgartner) hat vier Herrenmannschaften im Punktspielbetrieb. Ein Damenteam spielt in der Freizeitliga. Im Jugendbereich ist die SpVgg Teil der Jugendfördergemeinschaft (JFG) Singoldtal mit einer A-, einer B-, zwei C-und drei D-Juniorenmannschaften. Die Kleinfeldteams unter elf Jahren mit zwei Mannschaften der Altersstufe E, einer F-, und einer G-Jugend unter sechs Jahren werden von eigenen Jugendleitern der SpVgg betreut. Im Sommer 2018 wurde der Rasen des Hauptplatzes gründlich kultiviert. Mit Günther Benda kümmern sich Lorenz Beh und Karl Botzenhardt als neue Platzwarte um die Pflege der Spielfelder. Bei der Flursäuberung waren 50 freiwillige Helfer beim Aufräumen und Rückschnitt von Buschwerk der Außenanlagen beschäftigt. Ein Kabel für die Erweiterung der Flutlichtanlage wurde bereits gelegt. Demnächst werden die Flutlichtmasten gesetzt.

In der Gymnastikabteilung sind 15 Gruppen vom Kinderturnen bis zur Seniorengymnastik aktiv. Abteilungsleiter Ulrich Betten berichtete, dass die bisherige zweite Abteilungsleiterin Gertrud Jahn nach 15 Jahren aufhörte. Tobias Müller übernimmt nun den Stellvertreterposten. Die Reiterabteilung führte einen Wanderritt mit 65 Startern und das Trainingsturnier mit Dressur und Springen am 1. Mai durch. „Die Turniererfolge unserer Reiter kann man auf der Homepage nachlesen“, sagte Abteilungsleiter Jakob Mayer. Der nächste Wanderritt findet am Sonntag, 28. April und das Trainingsturnier wieder am 1. Mai auf dem Reitplatz beim Bauhof statt. Die Tischtennisspieler unter ihrem Leiter Peter Jesussek haben drei Mannschaften in der Bezirksklasse und auch wieder eine Jugendmannschaft im Punktspielbetrieb. Intern wurde wieder eine Vereinsmeisterschaft ausgetragen.

Freizeitsport ohne Wettbewerbe wird in den Abteilungen Tennis, Kegeln und Fahrrad betrieben. Die Radsportgruppe sucht einen neuen Trainingsraum für Spinning in den Wintermonaten, weil das bisher genutzte Gualbert-Wälder-Haus nicht mehr zur Verfügung steht. Die Freiluftsaison mit Ausfahrten mit Mountainbikes und Rennrädern beginnt am 1. Mai. Beim Tennis gibt es eine Damen- und eine Herrengruppe. Die Kegelbahn ist mit 13 Gruppen und 111 Belegungen pro Jahr gut frequentiert und funktioniert auch nach 20 Jahren noch sehr zuverlässig.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0049.tif
TSV Straßberg

Waltraut Wellenhofer bleibt an der Spitze

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden