1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Diesmal haben sie ihr Visier genau genug eingestellt

Schießen

11.12.2018

Diesmal haben sie ihr Visier genau genug eingestellt

Andreas Kramer war beim SV Schwabmühlhausen mit 386 Ringen der beste Einzelschütze seines Teams.
Bild: Manfred Stahl

Schwabmühlhausen feiert im letzten Vorrundenmatch gegen Maisach den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga

Nach vier Niederlagen in Folge, bei denen ihnen das eine oder andere Mal schlicht das Schussglück fehlte, konnten die Luftgewehrschützen des SV Singoldtaler Schwabmühlhausen im letzten Vorrundenmatch der Gruppe Südwest der Bezirksliga Oberbayern endlich den ersten Saisonsieg feiern und dadurch auch das Schlusslicht an die SG Olching II weiterreichen. Gegen den SV Maisach hatten die Schwabmühlhauser ihr Visier genau genug eingestellt und behielten nach der besten Saisonleistung in einem hochklassigen Duell mit 1530:1526 Ringen knapp die Oberhand.

Maßgeblich am Sieg beteiligt war Andreas Kramer, der mit 386 Ringen bester Einzelschütze seines Teams war. Nur zwei Ringe weniger als er erzielte sein Bruder Michael Kramer (384). Gute Leistungen zeigten aber auch Rudi Kramer (381) und Karolin Kiem, die auf 379 Ringe kam. Nach Abschluss der Vorrunde rangieren die Schwabmühlhauser mit 2:8 Punkten auf Platz fünf. Für das Schlusslicht SG Olching II, das am zweiten Wettkampftag mit 1528:1522 in Schwabmühlhausen gewonnen hatte, stehen ebenfalls 2:8 Punkte zu Buche, doch die Oberbayern weisen die deutlich schlechtere Gesamtringzahl auf. „Halbzeitmeister“ ist der Nachbarverein Emmenhausen, der nach seinem 1546:1519-Erfolg in Rottenbuch mit 10:0 Punkten führt.

Die zweite Mannschaft gewinnt das Derby in Hurlach

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch für die anderen Luftgewehrmannschaften aus Schwabmühlhausen, die im Gau Landsberg schießen, ist die Vorrunde beendet. Die zweite Mannschaft gewann zum Vorrundenabschluss das Derby beim Nachbarn Adler Hurlach mit 1495:1486 Ringen und ist mit 8:2 Punkten hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Epfenhausen Tabellenzweiter der A-Klasse Nord.

Sogar Tabellenführer ist die vierte Mannschaft in der D-Klasse Nord. Sie hat nach dem 1439:1401-Erfolg über Egling III 8:0 Punkte zu Buche stehen und ist auf Aufstiegskurs.

Um den Klassenerhalt fürchten muss dagegen die dritte Mannschaft in der C-Klasse Nord. Sie kassierte gegen das bislang ebenfalls noch sieglose Team des SV Prittriching II mit 1396:1398 die vierte Niederlage in Folge und geht als Tabellenletzter in die Rückrunde. (msta)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_4881(1).tif
Fußball, Bayernliga

Versöhnlicher Abschluss mit fadem Beigeschmack

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen