Fußball, Bezirksliga

19.08.2013

Doppelter Erdöl

Copy%20of%20_AAA0406.tif
2 Bilder
Er hätte den TSV in Führung schießen können: Eduard Stober (rechts).

Bobingens letztes Aufgebot gewinnt 2:1 gegen Babenhausen

Bobingen Nur zwei Tage nach der 3:0-Pleite in Kissing fanden die Fußballer des TSV Bobingen wieder in die Spur. In einer chancenreichen und fairen Bezirksligabegegnung mit dem souveränen Schiedsrichter Pantelis Gitopoulos gewannen die Hausherren gegen den TSV Babenhausen verdient mit 2:1.

Dabei fing die Partie denkbar schlecht für die blau-weißen Kicker an. Patrick Hiljanen musste nach sieben Minuten das erste Mal hinter sich greifen: Zwar parierte er wenige Sekunden zuvor einen Alleingang, aber gegen den Kopfball von Florian Egger war er machtlos.

Gästekeeper Manuel Gottwald hält mehrfach hervorragend

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass bis zur Halbzeit kein weiterer Treffer fiel, war der mangelhaften Chancenverwertung zuzuschreiben. Bobingens Angreifer Murat Erdöl und Eduard Stober scheiterten per Alleingang am starken Gästekeeper Manuel Gottwald. Florian Britsch fand nach einer Direktabnahme seinen Meister ebenfalls in Gottwald. Auf der anderen Seite hielt Hiljanen seine Farben mit einem Weltklassereflex weiter im Spiel.

Trainer Josef Lindner war trotz des Rückstands mit dem Auftritt seines letzten Aufgebots zufrieden, immerhin musste er elf Spieler ersetzen. Die kämpferisch und spielerisch überzeugenden Bobinger belohnten sich im zweiten Durchgang für ihre Mühen. Matchwinner Murat Erdöl war an nahezu jeder gefährlichen Aktion beteiligt.

Zunächst setzte er einen Kopfball an die Latte. Nur 60 Sekunden später schloss er ein Solo – nach starker Vorarbeit von Eduard Stober – zum 1:1-Ausgleich ab. Bobingens Sturmführer setzte danach noch eins drauf: Er hob einen weiten Pass technisch anspruchsvoll über den Gästetorwart hinweg zur Führung ins Tor. Dem möglichen Hattrick stand nur der Pfosten im Weg, von dessen Innenseite der Ball wieder ins Feld abprallte.

Da die Babenhausener Schlussoffensive wenig Produktives zustande brachte, feierten am Ende die Blau-Weißen einen verdienten Dreier. Erleichtert war auch Lindner, der sich für die personelle Unterstützung bei der zweiten Mannschaft und der A-Jugend bedankte.

TSV Bobingen Hiljanen (Tor); Kiefel, Fabian und Florian Britsch, M. Di Santo, Jeschek, Erdöl (ab 90. Nam), Köber, Stober (ab 83. Seitzer), Klutzny (ab 68. Altantuul), Mutlu.

TSV Babenhausen Gottwald (Tor); Dreyer, Kössinger, Rapp, Hammer (ab 85. Pfister), Müller, Schlichting, Graf, Hust (ab 77. Steidle), Redle, Egger.

Tore 0:1 Egger (7.), 1:1 Erdöl (52.), 2:1 Erdöl (59.).

Zuschauer 100.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Fetti.tif
Eishockey

Der Paradesturm ist wieder komplett

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket