Newsticker
Bericht: Merkel lässt sich am Freitag mit AstraZeneca impfen

Handball,

08.11.2019

Ein Gegner zum Ernstnehmen

Bezirksoberliga Bobingen hat sich vorgenommen, gegen Lauingen einen Tabellenplatz gut zu machen

Keine leichte Aufgabe steht den Bezirksoberliga-Handballern des TSV Bobingen am Sonntag, 10. November, bevor. Denn es gilt, in eigener Halle die HSG Lauingen-Wittislingen zu besiegen. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Lukas Huber steht uns zur genaueren Beleuchtung des Gegners und der aktuellen Situation des TSV zur Seite. Der 18-Jährige mit der Nummer fünf ist Kreisspieler und nicht nur dank dieser Position von zentraler Bedeutung für die Mannschaft von Trainer Mario Stadlmair. „Hubbe“, wie er genannt wird, ist auf und neben dem Platz wichtig für die Mentalität und das Gemeinschaftsgefühl der Mannschaft. Ein ruhiger Typ, der, wenn es etwas zu sagen gibt, diese Themen sachlich anspricht, aber zur richtigen Zeit aus sich heraus gehen kann, wichtig auch nach den Spielen.

Als einer der Bobinger Abwehrchefs ist er auch überaus wichtig und verfügt bereits über eine enorme Kraft. Somit ist er ein entscheidender Baustein für den Erfolg dieser Saison.

Vom Gegner Lauingen hält Huber einiges: „Dieses Team hat uns letztes Jahr gezeigt, was passiert, wenn man es nicht ernst nimmt. Wir haben zwar gegen Schwabmünchen gewonnen. Aber deshalb sind wir am Wochenende nicht automatisch besser als der Rest der Liga. Wir müssen unseren Stiefel durchbringen und alles außerhalb des Spiels ausblenden“.

Lauingen die Favoritenrolle zuschieben will er zwar nicht, doch alleine der Blick auf die Tabelle, in der Bobingen zwei Punkte hinter dem Gastgeber zurückhängt, zeigt, welch schwierige Aufgabe auf die Singoldstädter wartet. „Vor allem zuhause war Lauingen diese Saison immer überzeugend“, warnt Huber.

Die HSG ist ein weiterer Kandidat für das Mittelfeld der Liga, in der wegen der großen Ausgeglichenheit dieses Jahr jeder Punkt unfassbar hart erkämpft werden muss. Um sich ebenfalls dort festsetzten zu können, muss der TSV Bobingen am Sonntag alles aus sich heraus holen und als Team um den Anschluss in der Tabelle fighten. (SZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren