1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Ein „alter Bekannter“ sinnt auf Revanche

Schießen

07.02.2016

Ein „alter Bekannter“ sinnt auf Revanche

Daniel Niefenecker trifft mit der SG 1880 Untermeitingen erneut auf den SV Burg-Fried Gabelbach, einen „alten Bekannten“, der auf Revanche sinnt.
Bild: Manfred Stahl

Warum auch einige der Verlierer der ersten Runde des Landkreispokales in der zweiten Runde noch dabei sind und warum es in Untermeitingen ein ganz besonderes Duell gibt

Landkreis Augsburg Spannend wird es im Landkreispokal der Schützen in der nun anstehenden 2. Runde, deren Begegnungen kürzlich in Langenneufnach ausgelost worden sind. Nachdem die erste Runde nur ein „Aufgalopp“ war, weil von den 40 startenden Vereinen nur acht ausscheiden mussten, geht es nun im echten K.-o.-System weiter.

Wer in der 2. Runde verliert, hat keine Chance mehr, sich für das große Finalturnier im Mai zu qualifizieren. In der 1. Runde musste eine Niederlage noch kein Beinbruch sein, denn neben den 20 Siegern der 1. Runde sind auch die zwölf Vereine in die 2. Runde eingezogen, die in der 1. Runde mit der niedrigsten Ringdifferenz verloren haben.

Diese Regelung sorgt in der 2. Runde für ein ganz besonderes Duell, denn in Untermeitingen treffen mit der gastgebenden SGU und dem SV Burg-Fried Gabelbach zwei Vereine aufeinander, die sich bereits in der 1. Runde gegenüberstanden. Bei diesem ersten Duell behielten die Untermeitinger gegen den „alten Bekannten“, mit dem sie auch in der Schwabenliga (vierthöchste deutsche Klasse) um Punkte kämpfen, mit 2278:2267 Ringen knapp die Oberhand. Benjamin Rott, der Sportleiter der SGU, ist sich durchaus bewusst, dass die Gabelbacher auf Revanche für die Niederlage in der 1. Runde sinnen, lässt aber keinen Zweifel daran, dass er und seine Teamkollegen erneut gewinnen wollen: „Wir haben selbst noch eine Rechnung offen, weil wir kürzlich in der Schwabenliga in Gabelbach nach zwei unglücklich im Stechen verlorenen Einzelduellen mit 2:3 den Kürzeren gezogen haben.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben dem Duell in Untermeitingen gibt es in der 2. Runde noch einige weitere interessante Begegnungen. Der frühere Bundesjugendleiter Josef Locher (Großaitingen), der in Langenneufnach im Beisein von einigen Vereinsvertretern die Auslosung vornahm, hatte ein glückliches Händchen, denn er sorgte für mehrere reizvolle Duelle.

So treffen beispielsweise in Gablingen mit dem in der Schwabenliga schießenden Grünholder-Team und den Auerhahnschützen Reinhartshausen zwei Vereine aufeinander, die zu den ersten Anwärtern auf den Einzug ins Finalturnier zählen.

Auch einige Lokalderbys gibt es. Zu nennen sind hier unter anderem die Duelle Konradshofen – Langenneufnach und Mittelstetten – Singold Großaitingen.

Ergebnisse der 1. Runde

SV Burg-Fried Gabelbach – SG 1880 Untermeitingen 2267:2278 Ringe, Singoldtaler Schwabmühlhausen – Tell Tronetshofen/Willmatshofen 2281:2293, SV Reischenau Oberschöneberg – Schlossbergschützen Scherstetten 2249:2231, Hubertus Konradshofen – Buschelbergschützen Aretsried 2239:2258, Hubertus Langenneufnach – SV Jägerblut Neumünster 2250:2227, Tell Westendorf – Hubertus Langerringen 2214:2239, SG 1869 Welden – SV Waldfrieden Reinhartshofen 2218:2187, SV Frisch-Auf Mittelneufnach – Schmuttertal Biburg 2296:2258, Edelweiß Grünenbaindt – SG Mittelstetten 2154:2207, SV Fortuna Klimmach – SV Drei Linden Zusmarshausen 2216:2159, SV Stadtbergen – Singoldschützen Großaitingen 2241:2301, Auerhahnschützen Reinhartshausen - Edelweiß Margertshausen 2293:2221.

SG Schwabegg – Hubertus Fleinhausen 2223:2141, Hubertus Oberottmarshausen – Bergschützen Kühlental 2266:2175, Altschützen Mickhausen – SV Rothtal Horgau 2166:2260, SV Alpenrose Hiltenfingen – Grünholder Gablingen 2162:2276, SVG Walkertshofen – SV 1899 Steinekirch 2205:2086, Lechschützen Ellgau – ZSG Großaitingen 2270:2147, SV Häder – SV Hubertus Siegertshofen 2144:2013, SV Hattenburg Wollmetshofen – SG 1898 Klosterlechfeld 2145:2295.

Begegnungen der 2. Runde

SV Häder – SG Schwabegg

Hub. Langerringen – SV Rothtal Horgau

Edelweiß Grünenbaindt – Mittelneufnach

Tell Westendorf – Edelw. Margertshausen

SVG Walkertshofen – SV Stadtbergen

Fortuna Klimmach – SVR Oberschöneberg

Hub. Konradshofen – Langenneufnach

Waldfrieden Reinhartshofen – Neumünster

Grünh. Gablingen – AS Reinhartshausen

Scherstetten – SVS Schwabmühlhausen

Biburg – Tell Tronetshofen/Willmatshofen

Zusmarshausen – SG 1898 Klosterlechfeld

SG 1880 Untermeitingen – SV Gabelbach

Aretsried – Hubertus Oberottmarshausen

SG Mittelstetten – Singold Großaitingen

SG 1869 Welden – Lechschützen Ellgau

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren