Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

Schießen

28.04.2015

Ein unerwartet knapper Erfolg

Fridolin Mayr junior (links) und Barbara Bleicher waren mit ihren Leistungen maßgeblich am Großaitinger Sieg in Aretsried beteiligt.
Bild: Manfred Stahl

Singold Großaitingen siegt im Landkreispokal in Aretsried mit Mühe

Aretsried/ Großaitingen Drei von acht Finalisten stehen im Landkreispokal der Schützen bereits fest: Nach der SG 1898 Klosterlechfeld, die in Konradshofen klar mit 2284:2227 gewonnen hatte, qualifizierten sich auch der SV Rothtal Horgau und der Pokalverteidiger Singold Großaitingen für das große Finalturnier am 22. Mai in Großaitingen.

Während die Horgauer sich beim SV Jägerblut Neumünster ganz souverän mit 2292:2198 Ringen durchsetzten, hatte der Bundesligist Singold Großaitingen bei den Buschelbergschützen Aretsried mehr Mühe als erwartet und setzte sich nur relativ knapp mit 2307:2289 Ringen durch.

Dies lag zum einen an den starken Aretsriedern um Monika Hechtl (392 Ringe), Michael Ringler (385) und Martina Ringler (385), die eine ihrer bislang besten Leistungen zeigten. Zum anderen machte sich bemerkbar, dass die Großaitinger auf eine ganze Reihe ihrer Topschützen verzichten mussten und mit der überragenden Barbara Bleicher (397 von 400 möglichen Ringen) und Dominik Mayer (386) nur zwei Schützen aus dem Bundesligakader aufboten. Zusammen mit Fridolin Mayr junior (387), Michael Holzmann (385) und Michael Herzinger (383) sorgten die beiden auch dafür, dass es keine unliebsame Überraschung gab.

Beim Horgauer Sieg in Neumünster zeigten im siegreichen Team die junge Celin Steinle (389 Ringe) sowie Monika Steinle (386) und Michael Renner (386) die besten Leistungen im siegreichen Team. Beste Schützin bei Neumünster war Carmen Eisele mit 383 Ringen.

Fünf Teilnehmer an der Endrunde fehlen noch

Die noch fehlenden fünf Finalisten werden in den nächsten Tagen in folgenden Begegnungen ermittelt:

SVA Hiltenfingen – Grünholder Gablingen

SV Stadtbergen – SV Mittelneufnach

SG 1880 Untermeitingen – SG Schwabegg

Langenneufnach – Tell Tronetshofen/W.

Margertshausen – Reinhartshausen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren