Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

28.10.2017

Enttäuschung vergessen

Zweitliga-Schützen auf großer Fahrt

Für das Luftgewehrteam der Singoldschützen Großaitigen steht am Sonntag eine weite Reise an. Zum zweiten Wettkampf in der laufenden Zweitligasaison geht die Fahrt ins oberpfälzische Kastl. Dort trifft das Team von Trainer Michael Herzinger auf den Gastgeber Hubertus Kastl und den Post SV Plattling.

Beide Gegner konnten zum Saisonauftakt, im Gegensatz zu den Großaitingern, schon punkten. Das wollen die Singoldschützen nun in der Oberpfalz nachholen. „Unser Ziel ist es, mindestens einen der beiden Wettkämpfe zu gewinnen“, so Großaitingens Trainer Michael Herzinger. Der schätzt beide Teams als gleich stark ein. „Wenn wir uns nach dem teilweise enttäuschenden Auftritt beim ersten Wettkampftag steigern, ist dies möglich. Aber ein Selbstläufer wird das nicht“, weiß Herzinger. Er schätzt beide Teams als sehr erfahren ein. „Kastl hatte schon vor zehn Jahren in der zweiten Liga die fast gleiche Besetzung“, erzählt Herzinger über den Aufsteiger.

Im Kader der Großaitinger gibt es für diesen Sonntag eine Änderung. Der US-Amerikaner Byrant Wallizer ist nicht mit dabei, für ihn ist die Schweizerin Myriam Brühwiler mit in der Oberpfalz. Zudem fahren Barbara Bleicher, Dominik Mayer, Elmar Beutmiller und Melanie Pfeuffer auf den Positionen zwei bis fünf mit nach Kastl. (krup)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren