1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Es muss nicht gleich ein Kantersieg sein

Fußball

30.04.2019

Es muss nicht gleich ein Kantersieg sein

Gut, dass die Schwabmünchner Videowand nicht auch noch die Torschützen mit aufnimmt, denn dann wäre sie am Sonntag zu klein gewesen. Am Mittwoch wollen die TSVler in Dinkelscherben den nächsten Sieg einfahren, ob wieder so viel Tor wie am Sonntag fallen, ist dabei aber eher nicht zu erwarten.
Bild: Christian Kruppe

Schwabmünchens Zweite kann in Dinkelscherben weiter Boden gut machen

Die Erleichterung war Christian Wanner und Markus Hanisch nach dem deutlichen Sieg am Sonntag anzusehen. „Wir haben fünf Endspiele, die wir eigentlich alle gewinnen müssen“, hat das Trainerduo seiner Mannschaft mit auf den Weg gegeben.

Mit dem 8:1 gegen die ebenfalls im Abstiegskampf steckenden Leitershofer haben die Schwabmünchner die erste der fünf Aufgaben mit Bravour gelöst. „Das war unheimlich wichtig“, so Markus Hanisch, der auch weiß, wie bedeutend die vereinsinterne Unterstützung, die die Mannschaft bekommt, ist. „Ohne die Jungs aus der ersten Mannschaft und den beiden A-Juniorenteams hätten wir keine Chance“, so Hanisch. Denn der Stammkader ist aus verschiedenen Gründen so stark zusammengeschmolzen, dass kaum mehr eine spielfähige Mannschaft zur Verfügung stünde. Um so beeindruckender ist es, dass Wanner und Hanisch in so kurzer Zeit eine Mannschaft zu formten, deren Auftreten die Hoffnung auf den Klassenerhalt nährt.

Nun hat die Schwabmünchner U23 die nächste Aufgabe vor der Brust. Am Mittwoch geht es zum TSV Dinkelscherben. Das Team aus dem Landkreiswesten hat nur noch theoretische Chancen, in das Geschehen an der Tabellenspitze einzugreifen. Das macht die Aufgabe für die Schwabmünchner nicht leichter. Der Sieg vom Sonntag dürfte den TSVlern Auftrieb gegeben haben.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wichtig ist, dass wohl auch wieder alle „Aushilfsspieler“ zur Verfügung stehen. Da das Bayernligateam keine weiteren Ausfälle zu beklagen hat, stehen dieselben Akteure aus dem Kader der ersten Mannschaft wie am Sonntag zur Verfügung. Deren Trainer Paolo Maiolo verspricht, „wenn alle anderen fit bleiben, spielt der Rest in der Zweiten.“ Das heißt, Christian Wanner und Markus Hanisch können mit Berkay Akgün, Manuel Ebeling, Christos Tsakirakis und dem vierfachen Torschützen David Juric planen.

Sorgen hatte das Trainerduo am Sonntag noch mit Blick auf die A-Junioren, da am Mittwoch das BOL-Topspiel gegen Durach angesetzt war. Doch dies wurde am Montag von den Allgäuern abgesagt. Ein Umstand, den die Schwabmünchner wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Denn so legt der U23-Kader in Breite und Tiefe deutlich zu.

Kreisklasse Augsburg Süd

Bereits am Dienstagabend sorgt die Nachholpartie zwischen dem DJK Göggingen und dem FSV Innigen für eine „gerade“ Tabelle in der Kreisklasse. Für beide Augsburger Teams eine bedeutende Partie. Während für Gastgeber Göggingen ein Sieg mit dem Klassenerhalt gleichbedeutend wäre, könnte Innigen mit einem Erfolg mit dem Tabellenzweiten Lagerlechfeld gleich ziehen. Am Wochenende stehen sich dann beide Teams im direkten Duell gegenüber. So liegt eine Vorentscheidung im Kampf um Rang zwei in der Kreisklasse durchaus in der Luft.

A-Klasse Augsburg Süd

Zwei Nachholspiele stehen in der A-Klasse an. Am Mittwoch erwartet die Langerringer Reserve den Nachbarn aus Klosterlechfeld. In der für Titel- und Abstiegskampf bedeutungslosen Partie geht es nur um die Derby-Ehre.

Am Donnerstagabend tritt dann Spitzenreiter Fischach bei der Bezirksliga-Reserve des VfL Kaufering an. Mit Blick auf die Tabelle eigentlich eine klare Sache, doch die Fischacher konnten aus den letzten vier Aufeinandertreffen nur einen Punkt mitnehmen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_7110.JPG
Fußball

Wie es beim FSV Wehringen weiter geht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen