Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Fußball-Kreisliga

23.10.2020

Gelegenheit zum Nachbessern

Klaus Köbler

Wie der FC Königsbrunn diesmal seine Lage verbessern will

Zwei Nachholspiele stehen am Wochenende in der Fußball-Kreisliga auf dem Plan. Das Spiel FC Königsbrunn gegen SSV Anhausen fiel aus, weil ein Königsbrunner Spieler Kontakt mit einer auf Corona getesteten Person hatte. Nun soll die Partie gleich eine Woche später am Samstag (15 Uhr) im Hans-Wenninger-Stadion laufen.

Die Ausgangslage ist gleich geblieben. Königsbrunn braucht Punkte, um sich vom Relegationsplatz abzusetzen. Den nimmt derzeit die Reserve des TSV Schwabmünchen ein, die wie der FCK, 19 Punkte hat. Der Vorteil der Königsbrunner ist, dass sie in zwei Nachholspielen einen Vorsprung herausholen können. Das werden ihnen allerdings die Anhauser nicht leicht machen, denn sie kämpfen um den zweiten Platz. Nach ihrem Sieg gegen den Konkurrenten Langerringen mussten sie mit dem mageren 0:0 im Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen II einen Rückschlag einstecken. Es dürfte also ein ähnlich hart umkämpftes Duell wie beim Hinspiel geben, das die Anhauser nur knapp mit 1:0 für sich entschieden. Die SpVgg Langerringen könnte von einem Punktverlust der Anhauser in Königsbrunn profitieren, denn sie hat nur einen Punkt weniger auf dem Konto und zudem noch ein Nachholspiel beim Tabellenvorletzten TSV Täfertingen in der Hinterhand. Doch diesmal wird zunächst die Partie gegen den FC Haunstetten vom ersten Spieltag nach der Corona-Pause nachgeholt. Die Haunstetter mussten schon zwei Spiele wegen Corona-Verdachts absagen und haben beiden nach dem Neustart verloren. Dem 0:3 im Heimspiel gegen Anhausen folgte am vergangenen Wochenende eine 0:1-Niederlage beim Kissinger SC. Die Truppe von Spielertrainer Florian Egger kämpft wie die punktgleiche Reserve des TSV Schwabmünchen und der FC Königsbrunn gegen die Abstiegsrelegation.

Die beiden direkten Abstiegsplätze scheinen schon an Täfertingen und Kriegshaber vergeben zu sein. Langerringens Trainer Klaus Köbler konnte sich beim 9:1-Sieg im Testspiel gegen den TSV Merching von der Topform seiner Mannschaft überzeugen. Sie scheint für das Match gegen den langjährigen Rivalen um den Aufstieg in die Kreisliga bestens gerüstet zu sein.

FC Königsbrunn – SSV Anhausen (Samstag, 15 Uhr), SpVgg Langerringen – FC Haunstetten (Sonntag, 14 Uhr).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren