Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

24.04.2015

Gelungene Saisonbilanz

Auch ohne Karoly Hutvagner (Bild) sind die Schwabmünchner ein starkes Team. Doch bei der Oberliga-Relegation haben sie ihn trotzdem gerne dabei.
Bild: Reinhold Radloff

Schwabmünchner Tischtennisler im Aufwind

Auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015 kann die Tischtennisabteilung des TSV Schwabmünchen zurückblicken. Insgesamt gingen drei Herren- und zwei Jugendmannschaften an den Start. Alle Teams fanden sich am Ende unter den besten drei der jeweiligen Liga wieder.

1. Herrenmannschaft (Bayernliga):

Sie belegt hinter dem TSV Schwabhausen II den zweiten Platz. Daran konnte auch die 4:9-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen die TTG Phönix Straubing nichts mehr ändern. Am letzten Spieltag fehlte Spitzenspieler Karoly Hutvagner. Der zweite Tabellenrang berechtigt zur Teilnahme an der Relegation zur Oberliga, die am Samstag, 9. Mai, ausgetragen wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2. Herrenmannschaft (1. Kreisliga):

Christian Brozatis, Dieter Kraus, Wolfgang Schönwetter, Lothar Pianowski, Christoph Haupeltshofer, Peter Büttner und Markus Deutschenbaur holten die Meisterschaft ohne einen einzigen Punktverlust. Ob mit oder ohne Spitzenspieler Brozatis, der nur die Hälfte der Spiele bestritt, zeigte die Mannschaft ihre Klasse. Sie steigt in die 3. Bezirksliga auf. Brozatis blieb als stärkster Spieler der Liga erwartungsgemäß ungeschlagen. Auch die anderen Spieler können überwiegend sehr positive Bilanzen vorweisen.

3. Herrenmannschaft (4. Kreisliga):

Trotz zeitweiliger Personalprobleme und unterschiedlichster Aufstellungen erspielte sich die 3. Herrenmannschaft in der 4. Kreisliga einen guten dritten Platz. Die Mannschaft besteht allerdings nicht nur aus Herren, sondern wird auch tatkräftig durch die Damen der Abteilung un-terstützt, da keine eigene Damenmannschaft existiert.

1. Jugendmannschaft (2. Kreisliga):

Einen weiteren Meistertitel für die Abteilung holte sich die 1. Jugendmannschaft. Lediglich einen Punkt gaben Matthias Pianowski, Markus Längst, Kilian Stang, Yvonne Fischer und Jonas Völkner die ganze Saison über ab, was das Spielverhältnis von 143:9 eindrucksvoll belegt. Pianowski, Längst und Fischer blieben während der kompletten Saison ungeschlagen.

2. Jugendmannschaft (3. Kreisliga):

Das neu gemeldete Team startete in der neu geschaffenen 3. Kreisliga. Christian Steinborn, Jonas Völkner, Max Seyrer, Thomas Steinborn, Fabian Ritschel, Tobias Linder und Simon Wild erzielten auf Anhieb den zweiten Platz. Christian Steinborn gehörte zudem mit einer Bilanz von 22:3 zu den besten drei Spielern der Liga. (pr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren