1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Großaitingen und Hiltenfingen siegen erneut

Fußball, Kreisklasse

18.11.2018

Großaitingen und Hiltenfingen siegen erneut

IMG_3713.JPG
2 Bilder
Numan Bilgin (Mitte) erzielt nach einem Freistoß per Kopf das 1:0 für den FSV Großaitingen.
Bild: Michael Lindner

Lagerlechfeld lässt wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen. Schwabegg bezwingt Kleinaitingen deutlich.

Aus der Spitzengruppe gewinnen nur Schwabegg und Langerringen. Lagerlechfeld und Untermeitingen holen nur einen Punkt gegen Teams aus dem Tabellenkeller.

Zwei Standards bringen Großaitingen auf die Siegerstraße

FSVGroßaitingen – TSV Haunstetten II 3:0 (2:0). – In einer lange Zeit ausgeglichenen und chancenarmen ersten Hälfte, ging Großaitingen spät durch zwei Kopfballtore – jeweils nach einem Freistoß – in Führung. In dieser starken Phase kurz vor dem Seitenwechsel konnten es die Hausherren verschmerzen, dass sie zwei weitere gute Möglichkeiten ungenutzt verstreichen ließen. Nach dem Seitenwechsel traf Haunstetten mit seiner einzigen Möglichkeit nur den Pfosten, die überlegenen Großaitinger erzielten in Überzahl dann den dritten Treffer.

Tore 1:0 Bilgin (39.), 2:0 Wimmer (45.). 3:0 Hampp (82.). – Bes. Vorkommnis Gelb-rot für Kevin Gabriel (67., TSV Haunstetten II). – Zuschauer 50.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Königsbrunn holt einen glücklichen Punkt

TSV Königsbrunn – SV Untermeitingen 1:1 (1:1). – Einen verdienten Punkt holten sich die Königsbrunner gegen den SV Untermeitingen. Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte überlegen, verpassten es aber, nach der Führung nachzulegen. Am Ende war der Punkt gar glücklich, denn die Gäste ließen in der Nachspielzeit zwei dicke Chancen liegen.

Tore 1:0 Bayer (5.), 1:1 Eder (37.). – Zuschauer 60.

Hiltenfinger Sieg zum Abschied von Sedlmeier

ASV Hiltenfingen – SV Gessertshausen 4:0 (1:0). – Auch in der Höhe verdient holte sich der ASV Hiltenfingen im letzten Spiel mit Trainer Ferdinand Sedlmeier einen wichtigen Sieg. Vor allem in der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeber eine beeindruckende Leistung. Wer auf Sedlmeier folgt, ist weiterhin offen.

Tore 1:0 Binder (25.), 2:0 Geißler (47.), 3:0 Mayer (50.), 4:0 Geißler (60.). – Gelb-rot Pachinger (67./SV Gessertshausen). – Zuschauer 95.

Kleinaitingen ist vor dem Tor zu harmlos

SV Schwabegg – FC Kleinaitingen 4:0 (2:0). – Gegen wacker kämpfende Kleinaitinger sicherte sich Schwabegg den nächsten Dreier und die Option, als Tabellenführer in die Winterpause zu gehen. Schon vor der Pause hätten die Gastgeber höher führen können, das 3:0 direkt nach Wiederbeginn fiel dann zum richtigen Zeitpunkt. Am Ende war das Ergebnis deutlicher, als es lange Zeit ausgesehen hat.

Tore 1:0 Deibl (1.), 2:0 P. Ziegler (24.), 3:0 S. Wiedemann (47.), 4:0 S. Wiedemann (88.). – Zuschauer 70.

Kalte Dusche für Lagerlechfeld

SpVggLangenneufnach – SpVgg Lagerlechfeld 2:2 (1:0). – Etwas glücklich, aber verdient sichert sich Langenneufnach einen Punkt gegen Lagerlechfeld. Das Staudenteam hat es nach der Führung verpasst, diese auszubauen. Lagerlechfeld war zwar feldüberlegen, die besseren Torgelegenheiten hatten aber die Langenneufnacher. In der Schlussphase schien es, als ob die Gäste mit späten Toren das Spiel drehen können, doch in der Nachspielzeit gelang den Hausherren der Ausgleich.

Tore 1:0 Brecheisen A. (15.), 1:1 (80.), 1:2 Raffler (87.), 2:2 Weiß (95.). – Zuschauer 80.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren